05. März 2008

DER STANDARD-Stipendium im Wert von EUR 9.000,- für Urban Wood

Zielgruppe sind Personen, die eine führende Rolle in der ökologisch nachhaltigen Stadtentwicklung anstreben.


Das postgraduale MSc-Programm Urban Wood – Wood Based Building Design for Sustainable Urban Development vermittelt Fähigkeiten zur Planung und Konstruktion von urbanen Holzbauten sowie zur besseren technologischen und wirtschaftlichen Beherrschung des Werkstoffes Holz. Es wird von der Technischen Universität Wien in Kooperation mit dem Politecnico di Torino und der Technischen Universität Dresden durchgeführt. Entsprechend den fachlichen Schwerpunkten der drei Partneruniversitäten werden in den Ländermodulen die Fächer Holzbausysteme und holzbasierte Materialien, Restaurierung und Sanierung historischer Holzbauten sowie Mehrgeschossiges Bauen in Holz unterrichtet. Ergänzt wird das Programm durch Projektarbeiten und Exkursionen, den Abschluss bildet eine praxisorientierte Masterthese.

Zielgruppe sind AbsolventInnen einschlägiger Studienrichtungen (Architektur, Stadtplanung, Hochbau etc.), die eine führende Rolle in der ökologisch nachhaltigen Stadtentwicklung anstreben. Das berufsbegleitende MSc-Programm dauert vier Semester und wird vollständig in englischer Sprache durchgeführt. Der zweite Durchgang startet am 25. August 2008.

Die Tageszeitung DER STANDARD vergibt ein Stipendium im Wert von EUR 9.000,- für das postgraduale MSc Programm Urban Wood. Der Selbstbehalt beträgt EUR 1.000,–. Die Auswahl des Stipendiaten/der Stipendiatin erfolgt durch den STANDARD-ExpertInnenbeirat. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bewerbungsschluss ist der 4. April 2008.

Die Bewerbungsunterlagen können unter stipendium(at)derStandard.at angefordert oder auf derStandard.at/events heruntergeladen werden.

 


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt