Lehrgangsleiter_innen Engineering School

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Lehrgangsleiter_innen.

Bob Martens studierte Architektur und Städtebau in Eindhoven und Wien. 1994 habilitierte er sich an der TU Wien für das Fachgebiet „Räumliche Simulation und Raumgestaltung“. Er publiziert und hält Lehrveranstaltungen auf dem Gebiet der Raumgestaltung und zu Fragen der räumlichen Simulation. Seit 1997 ist er ao. Univ. Professor an der TU Wien.

Als im Jahre 2005 mit der Gründung des Continuing Education Centers ein Dach über die Weiterbildung an der TU Wien errichtet wurde, stellt dies seitdem ein weiteres Betätigungsfeld dar (Studiendekan für die Weiterbildung). Insbesondere die Weiterentwicklung der immobilienwirtschaftlichen Lehrangebote wird dabei von ihm als Lehrgangsleiter federführend vorangetrieben.

  • Absolvierte die Technische Universität Wien im Fachbereich Regelungstechnik (1966) bis 1985, Assistenzprofessor an der TU Wien. 1971 Cum-laude Doktortitel in Steuerung.
  • 1986-1990 Ordentlicher Professor für "Systemtechnik und Automatisierung" an der Universität Linz, Österreich. Von 1990 - 2008 Leiter des Instituts für "Handhabungsgeräte und Robotik", TU Wien; Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Systemtechnik und Automatisierung (SAT).
  • Seit März 1985 Vizepräsident und Generalsekretär der IFAC/Österreich und der ÖGART (Österreichische Gesellschaft für Automation und Robotik), der österreichischen IFAC NMO. Vorsitzender des IFAC-Fachausschusses "Technologie, Kultur und internationale Stabilität".

Forschungsinteressen
Prozess- und Fertigungsautomatisierung (Robotik), Mechatronik, Systemtechnik, Ingenieurwesen, Postgraduiertenausbildung.

Veröffentlichungen
6 Bücher und mehr als 350 wissenschaftliche Artikel

Reinhard Haas ist außerordentlicher Universitätsprofessor am Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft der TU Wien und Leiter der Energy Economics Group, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster. Er hält Vorlesungen zu den Themen Energiewirtschaft, Regulierung und Markt in der Energiewirtschaft sowie Energiemodelle. Derzeitige Forschungsschwerpunkte von Prof. Haas sind erneuerbare Energieträger, Liberalisierung versus Regulierung von Energiemärkten sowie Energiemodelle und Prognosen. Seit mehr als 10 Jahren arbeitet er in diesen Gebieten und publizierte dazu mehr als 50 Beiträge in Büchern und Zeitschriften. Weiters leitete Prof. Haas eine Reihe von Projekten im Auftrag nationaler Ministerien und der EU.

Karin Stieldorf studierte Archtitektur und Bauphysik an der TU Wien. Seit 1996 ist sie als außerordentlicher Universitätsprofessorin am Institut für Architektur und Entwerfen , öffnet eine externe URL in einem neuen Fensterder TU Wien tätig. Ihre Forschungsschwerpunkten umfassen Bauphysik, Energieeffizienz, Bauökologie und Nachhaltigkeit.

2015 wurde sie für ihre Verdienste um die Republik Österreich mit dem Goldenen Ehrenzeichen ausgezeichnet.

Hans Puxbaum absolvierte 1974 sein Doktoratstudium für Analytische Chemie an der TU Wien. Von 1991 bis 2008 war er als Professor für Analytische Chemie mit besonderer Berücksichtigung der Umweltanalytik an der TU Wien tätig. Seit 2007 ist ist er akademischer Direktor des MSc Environmental Technology and International Affairs. 

Christian Kühn absolvierte sein Studium an der TU Wien und an der ETH-Zürich. Im Jahr 1989 habilitierte er an der TU Wien für das Fachgebiet Gebäudelehre, wo er seit 2001 ist als Professor für Gebäudelehre sowie als Studiendekan für Architektur , öffnet eine externe URL in einem neuen Fensterund Building Science , öffnet eine externe URL in einem neuen Fenstertätig ist.

Weiters ist er seit 2000 Vorstand der Architekturstiftung Österreich und seit 2015 Vorsitzender des Beirats für Baukultur im Österreichischen Bundeskanzleramt.