Qualität in der Weiterbildung

Qualitätssicherung und Akkreditierung in der postgradualen Weiterbildung haben aufgrund des enormen Wachstums der Weiterbildungslandschaft in den letzten Jahren massiv an Bedeutung gewonnen. Anerkannte Qualitätslabel und Gütesiegel sind für InteressentInnen und BewerberInnen wesentliche Orientierungs- und Entscheidungskriterien bei der Wahl einer optimal geeigneten und qualitativ hochwertigen Weiterbildung in einem immer größer werdenden Studienangebot.

Durch die objektive, externe Beurteilung von Weiterbildungsangeboten wird die internationale Vergleichbarkeit mit anderen Programmen ermöglicht und dem qualitativen Anspruch der Transparenz Sorge getragen. Dies führt in weiterer Folge zu einer Steigerung der Mobilität der Studierenden und AbsolventInnen, wodurch das Programm auch den Anspruch der Internationalität erfüllen kann. Die externe Zertifizierung bzw. Akkreditierung steht darüber hinaus für Seriosität der Einrichtung und macht das Bewusstsein für Qualitätssicherung und laufende Optimierung auch nach außen hin transparent.

Aktuell sind ausgewählte Programme des Continuing Education Center durch

akkreditiert.

Die am Continuing Education Center angebotenen Programme entsprechen durchgehend den nationalen Standards sowie den gesetzlichen Vorgaben, wie dem Universitätsgesetz 2002 und der Satzung der Technischen Universität Wien. Darüber hinaus werden die Studienpläne für die Universitätslehrgänge vom Senat der Technischen Universität Wien geprüft und per Verordnung eingerichtet. Das Continuing Education Center verfügt zusätzlich über ein internes, internationalen Standards und Richtlinien entsprechendes Qualitätsmanagement-System, welches die kontinuierliche Weiterentwicklung der Programme gewährleistet.

Follow us
Newsletter
Impressum  Ι  Kontakt