Management Kompakt-Programme

Leadership

Leadership Retreat

Wir rüsten Führungskräfte in den drei relevanten Disziplinen der Führungskunst: Selbstführung, Teamführung und Führung in Veränderungsprozessen.

Bei unserem Leadership Retreat stehen die Themen Führung und Organisation im Mittelpunkt und Sie setzen sich intensiv mit dem Themenkomplex Führung auseinander - auf individueller Ebene, auf Team-Ebene sowie auf organisationaler Ebene.
Neben den verhaltenswissenschaftlichen Grundlagen als theoretischen Inputs und Diskussionen, sind gruppendynamische Übungen und Outdoor-Elemente ein zentraler Bestandteil des Leadership Retreats. Der intensive Austausch und die gründliche Reflexion in einer vertrauensvollen Umgebung ermöglichen den Transfer des Gelernten in die Praxis. 

 

Erwerben Sie als Führungskraft der Zukunft Ihr notwendiges Skillset

Ihre Key Learnings aus den Leadership Retreats

  • Sie lernen die Grundlagen von Verhalten und die Rolle von Führung in Organisationen zu erklären. 
  • Sie lernen unterschiedliche Führungsstile kennen und zu differenzieren. 
  • Sie entwickeln ein Verständnis dafür, wie individuelle Fähigkeiten, gruppendynamische Prozesse und organisationale Rahmenbedingungen auf die Motivation einwirken und wie Verhalten in Organisationen (Organizational Behavior) zustande kommt.
  • Sie lernen, wie Sie als Führungskraft Einfluss auf ihr Team nehmen können, wie Sie Gruppenprozesse im Sinne einer Teamentwicklung beeinflussen können und welche Rolle die Elemente einer Gruppe (z.B. Ziele, Rollen, Normen, Kohäsion) dabei spielen.
  • Sie beschäftigen Sie sich mit den Dynamiken, die Wandelprozesse entfalten und lernen welche Tiefe Veränderungen nehmen können. 
  • Sie können bestimmen, wie Führungskräfte auf Wandelprozesse Einfluss nehmen können und mit welchen Formen des Widerstands zu rechnen ist.
  • Sie lernen, die Entwicklungsdynamik von Organisationen auf struktureller, prozessualer und kultureller Ebene zu definieren, wissen welche Veränderungsarchitekturen für Ihre Organisation passen können und lernen Veränderungsprozesse zu gestalten!

>> Erfahrungs- und anwendungsorientiertes Lernen sowie intensiver Austausch und Interaktion in Kleingruppen heben Ihre Leadership-Kompetenz auf ein neues Level und stärken Ihr Selbstbild als Führungspersönlichkeit. <<

Zielgruppe

Wir richten uns an (angehende) Führungskräfte und Manager_innen aller Ebenen, die sich intensiv mit den Themen Leadership und Führung auseinander setzen möchten.

Personen aller Unternehmensebenen werden vom intensiven Austausch untereinander und dem erlebnis- und erfahrungsorientierten Lernen im Leadership-Retreat gleichermaßen profitieren. 

Abschluss

Teilnahmebestätigung der Technischen Universität Wien bzw. Möglichkeit der Anrechnung auf die Management & Technology MBA-Programme bei Verfassung einer Reflexionsarbeit. 

Didaktik

Theoretische Inhalte, gruppendynamische Übungen (Indoor sowie mit leichtem Outdoor Charakter), Fallstudien, Simulationen, kollegiale Fallberatung (zur Arbeit mit eigenen Führungsherausforderungen), Reflexionen und Diskussionen.

Das Leadership Retreat findet in Kleingruppen (12-18 Teilnehmer_innen) statt um eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema sowie Diskussionen und Erfahrungsaustausch in einem Vertrauen fördernden Setting zu ermöglichen.

Termine

3 Trainingsblöcke zu je 3 Tagen, jeweils ganztags

Modul 1: Organizational Behavior & Leadership Basics: Herausfordernde Führungssituationen meistern

Donnerstag, 27.05.2021 – Samstag, 29.05.2021

Modul 2: Leadership, Teams & Communication: Teams verstehen und effizient führen

Donnerstag, 17.06.2021 – Samstag, 19.06.2021

Modul 3: Leadership, Organization & Change: Veränderungsprozesse gestalten und steuern

Donnerstag, 01.07.2021 – Samstag, 03.07.2021

Veranstaltungsort

Seminarhotels in Wien-Umgebung

Umgang mit Covid-19

Das Training findet unter Einhaltung der jeweils geltenden Sicherheits- und Hygienebestimmungen statt. Ergänzend zu diesen Maßnahmen werden vor jedem Modulblock COVID-19-Antigen-Schnelltests bei unseren Teilnehmer_innen und Vortragenden durchgeführt, um die Sicherheit aller zu erhöhen.

Teilnahmebeitrag

Die Teilnahmegebühr beträgt EUR 5.600 (MwSt.-frei, exkl. Reise- und Aufenthaltskosten) für CEC-Alumni gilt eine ermäßigte Teilnahmegebühr von EUR 4.750 (MwSt.-frei, exkl. Reise- und Aufenthaltskosten). Zimmerkontingente in den Seminarhotels werden vorreserviert, wir bitten Sie, die Übernachtungen direkt mit dem Hotel zu verrechnen. 

Anmeldung

Füllen Sie bitte das Anmeldeformular, öffnet eine Datei in einem neuen Fenster aus und schicken es unterschrieben gemeinsam mit Ihrem Lebenslauf an compact-programs@tuwien.ac.at.

Sprache

Das Leadership-Retreat findet in deutscher Sprache statt. Für die Termine des englischsprachigen Leadership-Retreats besuchen Sie bitte unsere englische Homepage.

Vortragende

Unsere Vortragenden kommen aus Wissenschaft und Praxis mit langjähriger einschlägiger Trainingserfahrung. Sie verbinden theoretischen Anspruch mit ausgeprägter Umsetzungsorientierung.

Prof. Wolfgang Güttel

Univ.Prof. Dr. Wolfgang H. Güttel ist Universitätsprofessor für Personal- und Unternehmensführung am Institut für Managementwissenschaften und Dean des Continuing Education Center (CEC) an der Technischen Universität (TU) Wien. Seine Forschung ist den Themen Leadership, Strategie & Change Management gewidmet.

Von 2009 bis 2020 war er Institutsvorstand für Leadership und Change Management an der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz und zudem zwischen 2011 und 2015 Dean sowie Co-Geschäftsführer der LIMAK Austrian Business School der JKU. Zuvor war er an den Universitäten Kassel, Hamburg, Liverpool und Padua sowie an der WU Wien tätig.

Vor seiner akademischen Karriere arbeitete er als Unternehmensberater bei der Daimler-Benz AG, bei Diebold Management Consulting und ist seitdem Inhaber der Güttel Management Consulting, Training & Research. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in den Bereichen Führung, strategischer Wandel und Lernen in komplexen und sich dynamisch entwickelnden Umfeldern.

Seine Arbeiten wurden in verschiedenen Büchern und wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht (z.B. Human Relations, Academy of Management Learning & Education, Management Learning oder International Journal of Management Review). Zusätzlich ist Prof. Wolfgang Güttel auch in der Führungskräfteentwicklung und Beratung tätig und unterstützt Führungskräfte und Unternehmen aktiv in den Bereichen Leadership, Teamentwicklung, Organisationsgestaltung, Strategie und Change Management.

Sabine Köszegi

Sabine Köszegi ist seit 2009 Professorin am Institut für Managementwissenschaften, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster der TU Wien und leitet dort den Fachbereich Arbeitswissenschaft und Organisation, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster. Sie studierte Betriebswirtschaft an der WU Wien sowie an der University of Illinois (USA) und promovierte in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wien.

Sabine Köszegi leitet das Dokotoratskolleg Trust in Robots, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster und verantwortet die akademische Leitung des Management & Technology MBA-Programms Innovation, Digitalization, and Entrepreneurship.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in Social Robotics, New World of Work und Organization and Gender Studies. Aktuell beschäftigt sie sich mit Arbeit vor dem Hintergrund neuer Informations- und Kommunikationstechnologien (Digitalisierung und Robotik) und Management von Konflikten innerhalb und zwischen Organisationen.

Als Mitglied der High-Level Expert Group on AI of the European Commission, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster und Vorsitzende des ist Sabine Köszegi in renommierten Gremien vertreten.

   

Wichtige Termine

Nächster Start: 27. Mai 2021

Ansprechpartnerin

Mag.a Sara Oran

oran@cec.tuwien.ac.at

T +4315880141704

Für eine sichere Weiterbildung ohne Corona

No COVID-19

Gerade jetzt ist es unser großes Anliegen, Ihnen eine professionelle und sichere Weiterbildung zu ermöglichen. Aus diesem Grund finden unsere Programme während der COVID-19 Pandemie unter folgenden Sicherheitsvorkehrungen statt:

  • Virtuelle Info-Events & individuelle Beratungsgespräche
  • Online Bewerbungsverfahren
  • Breitgefächerte Distance Learning Formate
  • Präsenzlehre nach vorheriger Testung der Teilnehmer_innen
  • Hybridformate für jene Studierende, die aufgrund von Einreisebestimmungen nicht vor Ort sein können.