Programm

Faculty

Als Vortragende konnten wir Universitätsprofessor_innen sowie national und international tätige Expert_innen aus den jeweiligen Fachbereichen gewinnen, die ihr Wissen aus erster Hand an Sie weitergeben. Die genannten Vortragenden stellen einen Auszug der Faculty dar. Änderungen sind vorbehalten.

Core Module: Management & Technology

Helmut Aigner hat in Graz Betriebswirtschaft studiert und war anschließend 5 Jahre Assistent an der Wirtschaftsuniversität Wien. Seit mehr als 20 Jahren ist er als Vortragender im Bereich MBA/Corporate Finance an der Donau Universität Krems und an der TU Wien tätig. In der Praxis beschäftigt sich Dr. Aigner mit Projekten mit den Schwerpunkten Mergers & Acquisitions, Strategic Planning, Controlling, Accounting, Financial Management, Management Information Systems, Feasibility Studies, Company Analysis, und Business Valuation.

Prof. Tina Ambos

Tina C. Ambos ist Professorin für Internationales Management und Direktorin des i2i Hub for Intrapreneurship and Innovation an der Universität Genf.

Von 2013 - 2015 war sie Professorin für Strategie an der University of Sussex und von 2010 bis 2013 hatte sie den Lehrstuhl für Internationales Management an der Johannes Kepler Universität Linz (Österreich) inne. Davor hatte sie Positionen an der WU Wien, der University of Edinburgh und der London Business School inne.

Prof. Ambos' Forschungs- und Lehrinteressen umfassen Wissensmanagement, Innovation und strategisches Management von internationalen Organisationen. Während ihrer Karriere hat sie mit mehreren multinationalen Konzernen, unternehmerischen Technologiefirmen und internationalen Organisationen an Forschungs- und Beratungsprojekten gearbeitet.

  

Anton Burger studierte Betriebswirtschaft an der WU Wien, war wissenschaftlicher Assistent an der Universität Wien und habilitierte dort 1991 mit einer Arbeit zur entscheidungsorientierten Kostenrechnung für die flexibel automatisierte Fertigung. Anschließend war er Professor an den Universitäten Köln und Münster; seit 1993 ist der Inhaber des Lehrstuhls für ABWL und Unternehmensrechnung in Ingolstadt. Desweiteren ist er Dozent an der Donau-Universität Krems und TU Wien.

Seine Forschungsgebiete sind externe Unternehmensrechnung, insbesondere International Accounting, interne Unternehmensrechnung und Controlling sowie Finanzwirtschaft und Insolvenzwesen.

Roland Gutmann

Roland Gutmann ist Unternehmensgründer von accounting for funding e. U.
Von 2007-2011 war er Leiter der Abteilung Betriebswirtschaft und Konzerncontrolling des Austrian Institute of Technology und unter anderem verantwortlich für die laufende Abrechnung der Förderprojekte und die Einreichung der Methodenzertifizierung für EU-Förderprojekte.

Davor war er bei der Österreichische Post AG als Leiter der Kostenrechnung  (1998-2007) tätig und und von 1995 bis 1998 Leiter der Business Administration bei der Lauda Air AG.

Er ist zertifizierter Projektleiter nach IPMA Level C und unternimmt Lehr- / Vortragstätigkeiten im Bereich Accounting und Management Control (Kostenrechnung) sowie Controlling.

  

Karl Heinz Leitner

Karl-Heinz Leitner ist Senior Scientist im Center for Innovation Systems & Policy am Austrian Institute of Technology und Professor für Innovationsmanagement an der Karl-Franzens-Universität Graz. Inhaltliche Schwerpunkte seiner Arbeit sind Strategieentwicklung, Innovationsmanagement, Entrepreneurship und Forschungspolitik. Karl-Heinz Leitner hat zahlreiche Forschungs- und Beratungsprojekte für Unternehmen, Ministerien, Interessensvertretungen und die Europäische Union durchgeführt.

 

  

Klaus Nordhausen

Klaus Nordhausen ist Universitätsdozent für Statistik an der Universität von Jyväskylä, Finnland.

Von 2017-2019 war er Assistant Professor am Institut für Stochastik und Wirtschaftsmathematik und von 2019 bis 2021 Associate Professor für Computational Statistics an der TU Wien.

Seine Hauptforschungsinteressen sind supervised and unsupervised dimension reduction, blind source separation, independent components analysis, robust and nonparametric methods und computational statistics.

   

Ferry Stocker

Ferry Stocker studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien und erwarb dort anschließend das Doktorat in Volkswirtschaftslehre. Von  1987 bis 1997 war er Assistent am Institut für Volkswirtschaftstheorie und -politik an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Von 1994 bis 2016 war er Fachbereichsleiter für Volkswirtschaftslehre am Fachhochschul-Studiengang für Wirtschaftsberatende Berufe an der FH Wiener Neustadt.
Seine Forschungsschwerpunkte sind Europäische Integration, im besonderen Europäische Monetäre Integration Angewandte Mikroökonomik (‚Managerial Economics’) und Didaktik der Volkswirtschaftslehre.

Ferry Stocker ist Lektor für Volkswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien der TU Wien und an der Donau-Universität Krems.

   

Core Module: Leadership & Organizational Behavior

Leo Flammer

Leo Flammer ist Unternehmensberater mit dem Schwerpunkt taktisch-strategische Beratung und Führungskräfte-Coaching in komplexen Lagen. Seine Dienstleistungen erbringt er für Führungskräfte und Teams in „High-Performance Environments“. Vor seiner fliegerischen Karriere wurde er beim Einsatzkommando EKO-Cobra ausgebildet. Er war jahrelang operativ im Einsatz und repräsentierte als Leistungssportler Österreich erfolgreich bei internationalen Wettkämpfen.

Als Sicherheitsexperte und Lobbyist war er weltweit im Einsatz. Seine Ausbildungen führten ihn nach Europa, in die USA, den Nahen und den Fernen Osten. Neben seiner Vortragstätigkeit mit Schwerpunkt Verhandlungsmanagement und Lagebeurteilung steht er heute Führungskräften aus Politik und Wirtschaft in schwierigen Entscheidungssituationen beratend und diskret zur Seite. Leo Flammer begreift adaptiven Wandel als Naturgesetz, die Bewältigung dieses Wandels ist eine Überlebensstrategie.

  

Wolfgang Güttel

Wolfgang H. Güttel ist Universitätsprofessor für Personal- und Unternehmensführung am Institut für Managementwissenschaften und Dean des Continuing Education Center (CEC) an der Technischen Universität (TU) Wien. Seine Forschung ist den Themen Leadership, Strategie & Change Management gewidmet.

Von 2009 bis 2020 war er Institutsvorstand für Leadership und Change Management an der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz und zudem zwischen 2011 und 2015 Dean sowie Co-Geschäftsführer der LIMAK Austrian Business School der JKU. Zuvor war er an den Universitäten Kassel, Hamburg, Liverpool und Padua sowie an der WU Wien tätig.

Vor seiner akademischen Karriere arbeitete er als Unternehmensberater bei der Daimler-Benz AG, bei Diebold Management Consulting und ist seitdem Inhaber der Güttel Management Consulting, Training & Research. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in den Bereichen Führung, strategischer Wandel und Lernen in komplexen und sich dynamisch entwickelnden Umfeldern.

  

Rupert Hasenzagl arbeitet seit 1998 als selbstständiger Managementberater sowie als Lektor an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen unter anderem mit den Themen: Gruppendynamik, Change-Management, Innovations- und Technologiemanagement. Von 2010 bis 2017 war er Professor für Management an der AKAD University.

Seine Schwerpunkte sind Führungskräftetraining und –entwicklung, Soziale Kompetenz, Strategie- und Organisationsberatung, Veränderungsmanagement und Innovation, Logistik und Supply Chain, Management, Systemisches Coaching.

Sabine Köszegi

Sabine Köszegi ist seit 2009 Professorin am Institut für Managementwissenschaften, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster der TU Wien und leitet dort den Fachbereich Arbeitswissenschaft und Organisation, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster. Sie studierte Betriebswirtschaft an der WU Wien sowie an der University of Illinois (USA) und promovierte in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wien.

Sabine Köszegi leitet das Dokotoratskolleg Trust in Robots, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster und verantwortet die akademische Leitung des Management & Technology MBA-Programms Innovation, Digitalization, and Entrepreneurship.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in Social Robotics, New World of Work und Organization and Gender Studies. Aktuell beschäftigt sie sich mit Arbeit vor dem Hintergrund neuer Informations- und Kommunikationstechnologien (Digitalisierung und Robotik) und Management von Konflikten innerhalb und zwischen Organisationen.

Als Mitglied der High-Level Expert Group on AI of the European Commission, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster und Vorsitzende des ist Sabine Köszegi in renommierten Gremien vertreten.

  

Klaus Niedl

Klaus Niedl studierte Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien und verfasste seine Dissertation zum Thema „Mobbing am Arbeitsplatz“. Er absolvierte eine postgraduale Ausbildung zum Coach (Gesellschaft für Existenzanalyse und Logotherapie) und ist seit 1994 international berufstätig (CEE, SEE) als Human Resources Experte und Change Manager in den Bereichen Finanzdienstleistung, Airline und Industrie.

Er ist Vorstand in einer Airline und derzeit als Global Human Resources Director der Novomatic verantwortlich für ca. 24.000 Beschäftigte weltweit. Er hat außerdem mehr als 10 Jahre Restrukturierungserfahrung in Krisenunternehmen.

Klaus Niedl ist Advisor to the Dean der IEDC School of Management, Bled/Slowenien und Universitätslektor an der WU Wien. Er hat diverse Fachpublikationen zu personalwirtschaftlichen Themen verfasst und ist Mitbegründer und Co-Institutsleiter des Digital Champions Network (Industrie-Netzwerk für Digitalisierungstransformation).

  

Markus Stockert ist staatlich geprüfter Berg- und Schiführer und arbeitet seit 1993 als selbständiger Trainer für Seminare und Workshops im Wirtschaftsbereich. Seine inhaltlichen Arbeitsschwerpunkte sind  Team-, Kommunikations- und Führungskräfteentwicklung in verschiedenen Arbeitsfeldern. Seit 2002 arbeitet er zudem als systemischer Supervisor und Coach.

Hohe Sicherheitsstandards als Voraussetzung für einen erfolgreichen Lernprozess sind fester Bestandteil seiner Arbeit als Trainer, ebenso wie als Bergführer. In seine Führungstätigkeit fließen seine vielfältigen Erfahrungen aus mehr als 20 Jahren unterschiedlichster Aktivitäten im alpinen Gelände sowie seine Erfahrungen in der Unterstützung von Menschen bei ihren alpinen Herausforderungen ein.

Risk Management & Corporate Finance

Gernot Kreiger verfügt über mehr als 25 Jahre Bankerfahrung im Vertrieb in leitenden Positionen in mehreren österreichischen Banken. Er hat das Studium der Bank- und Finanzwirtschaft abgeschlossen und ist international zertifizierter Projektmanager. Gernot Kreiger hat langjährige Erfahrung in der Betreuung von Freiberuflern, Kommerzkunden und Top Privatkunden sowie über 20 Jahre Seminar- und Lehrerfahrung.  Er hat zahlreiche Lehraufträge an in- und ausländischen Fachhochschulen und Universitäten, internationale Trainingserfahrung in Afrika und Asien. Neben seiner Tätigkeit in einer Bank ist er Dozent an der University of Applied Sciences Vienna, TU Wien, Donau Universität Krems, HTW Dresden und Fakultätsmitglied der Retail Banking Academy in London.

Dale Lehman ist Professor im Bereich Business Analytics am Loras College im US Bundesstaat Iowa. Zuvor hat er im Fachgebiet der Wirtschaftswissenschaften an der University of Rochester seinen PhD erlangt und an zahlreichen Universitäten, wie der Alaska Pacific University und dem Fort Lewis College gelehrt und wissenschaftlich gearbeitet. Zudem war er Direktor der MBA-Programme an der Alaska Pacific University und hatte Industriepositionen bei Bell Communications Research und SBC inne. Sein besonderes Interesse gilt der Anwendung von Datenanalysen auf Probleme in den Bereichen Gesundheitswesen, natürliche Ressourcen, Telekommunikation und Information sowie Finanzen.

Walter Mayrhofer ist seit Jänner 2021 FH-Professor und seit Oktober 2020 Head of Research der FHWien der WKW und verantwortet damit deren gesamte Forschungsagenden. Außerdem fungiert er als Head of Research Center Digital Economy.

Er studierte Elektrotechnik sowie Betriebs-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften an der TU Wien, Engineering Management an der University of Colorado at Boulder und absolvierte ein MBA-Programm an der Donau-Universität Krems.
Von 2017 bis 2020 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Wien tätig, und davor unter anderem als Forschungsleiter der FH Burgenland und von Fraunhofer Austria sowie als Geschäftsführer der FTI Burgenland GmbH und der Donau-Universität Krems, tätig.

Tatiana Miazhynskaia arbeitet als Risk Controller im Bereich Market and Liquidity Risk Modelling bei der Erste Group Bank AG. Sie hat einen akademischen Hintergrund in Angewandter Mathematik und hat 2004 an der Universität Wien promoviert. Zusätzlich lehrt Tatiana Miazhynskaia an der FH des BFI Wien und hat mehr als 10 Jahre Lehr- und Forschungserfahrung an der Universität und jahrelange Praxiserfahrung im Bank- und Finanzwesen.

Foto Werner Seebacher

Werner Seebacher ist seit 2000 Geschäftsführer der Unternehmensberatung Seebacher Unternehmensberatung GmbH. Er hat Wirtschafts- und Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz studiert, wo er auch promovierte. Seit vielen Jahren lehrt Werner Seebacher an verschiedenen Fachhochschulen und Universitäten und ist dabei spezialisiert auf die Themen „Angewandte Betriebswirtschaft” bzw. „Angewandtes Rechnungswesen”, sowie „Angewandtes Controlling” bzw. „Angewandte Unternehmensplanung”.

2009 wurde die von ihm erschaffene Seebacher-Methode ® entwickelt: Er hat eine Lehrmethode, mit deren Hilfe die zentralen Zusammenhänge im Rechnungswesen von Unternehmen in einfacher Form vermittelt werden können.

  

Walter Schwaiger ist Vorstand des Instituts für Managementwissenschaften und Professor an der TU Wien.

Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Fakultät für Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Innsbruck, wo er sich 1999 habilitierte.
Seine Lehr- und Forschungsinteressen umfassen IFRS-Finanzmanagement: Investition und Finanzierung, Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling sowie Enterprise Risk Management und IT-basierte Managementsysteme.

Compulsory Elective: Sustainability & Ethics

Doris Allhuter ist seit 2008 Senior Academy Scientist im Bereich Technology Assessment an der Austrian Academy of Sciences. Zudem ist Doris Allhuter an der TU Wien, der Johannes Kepler Universität Linz und und der Universität Wien als Vortragende tätig. Ihr Wissenschaftlicher Hintergrund liegt im Software Design, in der Technologie Abschätzung und in der Analyse von AMS-Algorithmen. Doris Allhuter gewann im Jahr 2020 den Käthe-Leichter Award für ihre hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Frauen- und Geschlechterforschung im Bereich Geschlechter-Technikverhältnissen sowie zur Einschreibung von sozialen Ungleichheiten in Informationstechnologien.

Leo Capari ist Forscher im Feld Technologiebewertung und öffentlicher Gesundheit an der Medizinischen Universität Wien. Von 2013 bis 2020 war er Junior Researcher in Technology Assessment im Bereich Technologie und Nachhaltigkeit am Institut für Technikfolgen-Abschätzung. In seiner Forschungstätigkeit hat er an zahlreichen Projekten mitgewirkt unteranderem am COMOPA-Computational Modelling for Policy Advice, in dem Computermodellierung und Simulationswerkzeuge in Beratungskontexten erforscht wurden, wie auch am FTA-Parliament, ein Projekt welches seit 2017 Foresight und Technologiebewertung für das österreichische Parlament durchführt.

Walter Peissl ist seit 1988 Stellvertretender Direktor im Bereich Technology Assessment an der Austrian Academy of Sciences. Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre und Soziologie schloss er an der Universität Graz ab, wo er sein Diplom im Jahre 1985 erhielt. 1992 schloss er seine Dissertation zur Soziologie der Angestellten ab. Schwerpunkte seiner Arbeiten liegen im Bereich neue Informationsgesellschaft, dem Schutz der Privatsphäre sowie bei methodischen Fragen der Technikfolgenabschätzung.

Mahshid Sotoudeh ist seit 1998 Senior Scientist an der Austrian Academy of Sciences im Feld Technology Assessment and Sustainability. Sie studierte Polymer- und technischen Chemie in Teheran und Wien und promovierte 1994, mit einer Arbeit zur Entwicklung von Methoden der Computerunterstützten Prozessanalyse für Studien im Umweltbereich. 2010 habilitierte sie an der TU Graz in „Technikfolgenabschätzung und Nachhaltigkeit“. In ihrer Arbeit interessiert sie sich zunehmend für interdisziplinäre Forschung zur Bearbeitung komplexer Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Technik, Umwelt und Gesellschaft. Ihre Forschungsthemen waren zu Beginn Clean Technologies, Innovationen in der chemischen Industrie, Umwelttechnologien in der Zementindustrie, erneuerbare Rohstoffe und Biokunststoffe. Zudem lehrt sie an der TU Graz und TU Wien, sowie an der Universität Graz.

Die oben genannte Faculty stellt eine Auswahl unserer Vortragenden dar.