20. February 2020

Heute im Gespräch mit: Rebekka Taylor, MSc Membership Officer bei WindEurope in Brüssel, Alumna Class 2017-2019


Warum haben Sie sich für den ETIA-Masterkurs an der TU Wien entschieden?
Da ich einen allgemeinen Bachelor-Abschluss in Wirtschaft und Management hatte, beschloss ich, meinen Horizont in Bezug auf Umweltfragen und internationale Beziehungen zu erweitern. Ich wollte eine Challenge, und ich habe sie bekommen!

Inwiefern war der ETIA-Masterkurs für Ihre berufliche Entwicklung von entscheidender Bedeutung?
Ohne den MSc ETIA wäre ich niemals in den Bereich der erneuerbaren Energien eingestiegen und hätte niemals meine Leidenschaft für Windenergie erkannt. Dank dieses Programms habe ich mich für ein Praktikum in Windenergie entschieden, jetzt arbeite ich seit meinem Studienabschluss ganztägig dort.

Welchen Rat möchten Sie neuen angehenden ETIA-Masterstudenten geben - was sollten sie wissen?
Holen Sie sich das Beste aus diesem Kurs heraus, das zweite Jahr ist herausfordernder als das erste, aber ich habe es auch geschafft. Wenn man ein Praktikum in einer kleineren Organisation absolviert, bekommt man mehr praktische Erfahrung und mehr Wertschätzung.

Woran denken Sie, wenn Sie an das Programm denken? Was waren die Highlights?
Challenge, Aufregung und viele Prüfungen. Höhepunkte waren die Exkursionen, vor allem das Besteigen einer Windkraftanlage im Energiepark Bruck/Leitha. Highlights waren auf jeden Fall auch die Vortragenden, die wir hatten, da viele von ihnen absolute Experten in ihrem Gebiet sind.

Welche Jobpläne haben Sie für die nächsten 3-5 Jahre?
Mein Plan ist, im Windenergiesektor zu bleiben.

 

Weitere Informationen zum MSc ETIA finden Sie unter diesem Link.
Nächster Programm-Start: 28. September 2020
Bewerbungsfrist: 15. März 2020


Infobox

Follow us
Impressum  Ι  Kontakt