Abschlussfeier des 12. ETIA-Programms der DA und der TU - Verleihung des ARA Best Study Award

Anlässlich der Graduierungsfeier des MSc "Environmental Technology and International Affairs" wurde zum elften Mal der "ARA Best Study Award" verliehen - die Diplomatische Akademie Wien und die TU Wien gratulieren den Preisträgern und Alumni.

Die Absolvent_innen des MSc ETIA

1 von 9 Bildern oder Videos

Preisträgerinnen Brigitte Gerstmann und Christina Huber mit ARA-CEO Christoph Scharff

1 von 9 Bildern oder Videos

Preisträgerinnen Brigitte Gerstmann und Christina Huber mit ARA-CEO Christoph Scharff

Die Absolvent_innen des MSc ETIA

1 von 9 Bildern oder Videos

Die Absolvent_innen des MSc ETIA

Die Graduierungsfeier an der DA

1 von 9 Bildern oder Videos

Die Graduierungsfeier an der DA

1 von 9 Bildern oder Videos

Die Graduierungsfeier an der DA

1 von 9 Bildern oder Videos

Die Graduierungsfeier an der DA

1 von 9 Bildern oder Videos

Die Graduierungsfeier an der DA

1 von 9 Bildern oder Videos

Die Graduierungsfeier an der DA

1 von 9 Bildern oder Videos

Am 29. September 2020 fand im Festsaal der Diplomatischen Akademie Wien, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster die Graduierungsfeier für den MSc Environmental Technology and International Affairs (ETIA), eine Kooperation zwischen der Diplomatischen Akademie Wien - Vienna School of International Studies (DA) und der TU Wien (TU), statt. Fünfzehn Studierende aus fünf Ländern, die drei Kontinente vertreten, nahmen dieses Jahr am MSc-Programm teil.

BotschafterEmil Brix, Direktor der Diplomatischen Akademie Wien, gratulierte allen Studierenden, dass es ihnen gelungen ist, obwohl sie die "Corona-Klasse" sind, ihr Studium zu beenden. "In unserer Welt, in der alle Dinge miteinander verbunden sind, hat man die besten Perspektiven", sagte Brix den Absolvent_innen. "Sie sind Generalisten im besten Sinne des Wortes. Sie haben es geschafft, verschiedene Wissensgebiete in verschiedenen Disziplinen zu verstehen. Sie haben gelernt, die politischen und wirtschaftlichen Implikationen zu verstehen. Und Sie haben professionelles Fachwissen in der Umwelttechnologie gelernt". Wir erleben massive Waldbrände, Hitzewellen und das arktische Meereis hat das zweitniedrigste Ausmaß erreicht, seit es Aufzeichnungen gibt. "Bitte stellen Sie sicher, dass Sie so enthusiastisch sind, wie Sie Ihr Studium hier begonnen haben. Bewahren Sie Ihren Idealismus und tragen Sie dazu bei, diese Welt zu einem besseren Ort zu machen", fügte Brix hinzu.

Prof. Bob Martens, Studiendekan für Weiterbildung am CEC der TU Wien, hob die Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen hervor. Als Alleinstellungsmerkmale hob er die "internationale Familie" und die kleinen Kohorten hervor, die eine exzellente Vernetzung ermöglichen, sowie die "weibliche Dominanz" des Programms (fast zwei Drittel dieses Jahrgangs) - letztere sei eine sehr positive Ergänzung zu den Programmen der TU.

Im Rahmen der Graduierungsfeier wurde zum elften Mal der "ARA Best Study Award", der mit insgesamt 20.000 Euro dotiert ist, an die Studierenden mit den besten akademischen Leistungen vergeben. Die ARA Altstoff Recycling Austria AG, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster ist Österreichs führendes Sammel- und Verwertungssystem für Verpackungen. Hon.Prof. Christoph Scharff, CEO von ARA, gratulierte den diesjährigen ETIA-Absolvent_innen zu ihren erstaunlichen Leistungen. Das Preisgeld des ARA Best Study Award 2020 wurde unter den drei besten Studentinnen - alle weiblich - verteilt: Den dritten Preis erhielt Yeseul Gam (Südkorea), gleichauf lagen Christina Huber und Brigitte Gerstmann (beide Österreich) mit ebenso brillanten Ergebnissen auf dem ersten Platz.

Die Diplomatische Akademie Wien - Vienna School of International Studies und das Continuing Education Center der TU Wien gratulieren den Preisträgern und allen Alumni.

Bilder von der Abschlussfeier >> , öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

Erfahren Sie mehr über den MSc ETIA