CEC News

„Schienen Güterverkehr wird ‚smart‘ – Digitalisierung als Motor der Effizienzsteigerung für klimaschonenden Frachttransport

Virtual Expert Talk mit Herren Jürgen Rudolf, A1 Digital. Herr Rudolf ist ein Vortragender im MBA Mobility Transformation.

Virtual Expert Talk mit Jürgen Rudolf (A1 Digital): Schienen-Güterverkehr wird ‚smart‘

Mit der Globalisierung und der globalen Wirtschaft sind immer mehr Waren durch den Globus unterwegs. Gegenüber zu Flugzeugen, Schiffen und LKWs ist der Güterverkehr auf Schienen zur Zeit die klimafreundlichste Variante. Dennoch gab es sehr lange Zeit sehr wenige Innovationen für den analogen Güterwagen, seit die ersten Eisenbahnen 1825 in Großbritannien und 1835 in Deutschland in Betrieb genommen wurden. Seit Ende der 2010er Jahre wird daran gearbeitet, Güterwagen ‚smart‘ zu machen.

Am 12. April 2021 fand ein Virtueller Expertentalk "Schienengüterverkehr wird 'smart' - Digitalisierung als Treiber der Effizienzsteigerung für klimafreundlichen Güterverkehr" mit Herrn Jürgen Rudolf, A1 Digital, statt. Herr Rudolf ist seit mehr als 20 Jahren im Bereich der Mobilität mit digitalen Anwendungen tätig und ist Vortragender im neuen MBA Mobility Transformation Programm der Technischen Universität Wien.

Frau Catherina Purrucker, Leiterin der Management School, Continuing Education Center der Technischen Universität Wien, begrüßte die Gäste und den Gastredner und stellte das Continuing Education Center und seine neuen MBA-Programme vor. Anschließend begrüßte Prof. Schlund, Lehrgangsleiter des MBA Mobility Transformation ebenfalls die Gäste und stellte den neuen MBA Mobility Transformation und den Gastredner Herrn Rudolf vor.

Nach einer kurzen Vorstellung hat Herr Rudolf den LKW Verkehr als eine Konkurrenz zum Schienenverkehr dargestellt und über die Digitalisierung der LKW Maut und deren Systeme & Anwendungen erläutert. Fast über fast 190 Jahre in der Eisenbahngeschichte hat der Schienenverkehrt den analogen Güterwagen, d.h. Güterwagen haben keine Stromversorgung. Er hat die Besonderheiten im, Schienen-Güterverkehr und die Komplexität im internationalen mit einem Beispiel von Deutschland in die Türkei näher beschrieben. Weiter hat er einen Ausblick auf die IoT Journey von Auswahl von Geräten bis zu automatisierten Vorhersagen durch Machine Learning.

Key Learning aus seinem Vortrag ist die Digitalisierung von Smarten Assets mit ersten UseCases bis zu Artificial Intelligence in der Datenanalyse und die große europäische Initiative der Digitalen Automatischen Kupplung – das sind schlagkräftige Game Changer, die notwendig sind, um den klimaschonenden Gütertransport auf der Schiene zu optimieren und somit wettbewerbsfähig zu machen.

Das Continuing Education Center der TU Wien bedankt sich bei Herrn Rudolf für seinen tollen Vortrag.

Der MBA Mobility Transformation, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster der TU Wien ist für (zukünftige) Manager_innen, die aktiv den Weg zur zero-emission Mobilität begleiten wollen und innovative Mobilitätskonzepte gestalten möchten, um das Ziel zur Gestaltung einer zero-emission Mobilität bis zum Jahr 2050 zu erreichen.

MBA Mobility Transformation , öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

  • Sprache: Deutsch
  • Dauer: 3 Semester + Masterthese
  • Zeitstruktur: berufsbegleitend in Modulen
  • Start: 27.Mai 2021
  • Bewerbungsschluss: 2.Mai 2021