CEC News

"Um die europäischen Klimaziele zu erreichen, ist die Entwicklung im Verkehrssektor entscheidend."

Bei unserem letzten REN-Expertengespräch im Januar 2021 diskutierte eine Gruppe von Wissenschaftlern und Experten über die Schwierigkeiten und Perspektiven alternativer Energiequellen. Marlene Sayer von der Energy Economics Group der TU Wien erklärt, warum gerade der Verkehrssektor in diesem Zusammenhang eine entscheidende Rolle spielen wird.

Marlene Sayer + Statement

"Um die europäischen Klimaziele zu erreichen, wird vor allem die Entwicklung im Verkehrssektor entscheidend sein, da dies der Sektor mit dem derzeit geringsten Anteil an erneuerbarer Energie und weiter steigenden Emissionen ist. Bei den Alternativen zum Verbrennungsmotor ist die Nutzung von Direktelektrizität derzeit die effizienteste Technologie, die aber erst noch wirtschaftlich werden muss. Der Einsatz von Brennstoffzellenfahrzeugen wird sehr stark von der Kostenentwicklung der Elektrolyse abhängen und eignet sich am besten für große Fahrzeuge, für die aber zu große Batterien erforderlich wären, z. B. in Lkw, Schiffen, Lokomotiven auf nicht an das Stromnetz angeschlossenen Bahnstrecken und möglicherweise in Flugzeugen. "

Um mehr zu erfahren, lesen Sie den Bericht „Erneuerbare Energien im Verkehrssektor“, der auf den Ergebnissen eines Forschungsprojekts der Energy Economics Group der TU Wien und des Österreichischen Klima- und Energiefonds basiert.

Hier geht es zum vollständigen Bericht >> , öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster
Infos und Anmeldung zum nächsten REN-Talk Mai 2021 >> , öffnet in einem neuen Fenster

MSc Renewable Energy Systems
Sprache: Englisch
Dauer: 4 Semesters (2 Jahre)
Zeitstruktur: berufsbegleitend in Modulen
Lehrgangsstart: 4. November 2021
Bewerbungsschluss: 30. Juni 2021
Folderdownload >>, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster