CEC News

Was wurde aus der ARA Best Study Award Gewinnerin Bettina Roethlin?

Bettina Röthlin

Exzellente Leistungen im Studium beeindrucken nicht nur auf dem Zeugnis. Die ARA AG, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster vergibt jedes Jahr den ARA Best Study Award an jene Studierende des postgradualen Programms MSc Environmental Technology & International Affairs (ETIA) mit der besten akademischen Performanz.

Bettina Roethlin, ETIA-Absolventin und Gewinnerin des ARA Best Study Award 2019 ist eine davon: „Ich bin der ARA dankbar, dass sie das ETIA-Programm mit der Vergabe des Best Study Award unterstützt. Der Award bietet nicht nur einen Anreiz nach Spitzenleistungen zu streben, sondern unterstreicht auch die Bedeutung der Themen, die während des Programms in großer Breite und Tiefe vermittelt werden. Der Preis diente mir auch als großartige Referenz und Ermutigung beim Einstieg ins Berufsleben.“

Karriereschritte seit dem Abschluss

„Kurz nach meinem Abschluss verbrachte ich mehrere Monate in Teheran, Iran, um ein Praktikum bei der Wirtschaftskammer Österreich zu absolvieren, welches es mir ermöglichte meinen Horizont zu erweitern und gleichzeitig internationale Berufserfahrung zu sammeln. Nach meiner Rückkehr nach Österreich begann ich im Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Innovation und Technologie zu arbeiten, wo ich neben anderen interessanten Aufgaben an der Vorbereitung des ersten freiwilligen nationalen Berichts Österreichs zur Umsetzung der Sustainable Development Goals beteiligt war. Derzeit arbeite ich im Team Nachhaltigkeit und Public Affairs bei der Borealis AG an Themen wie Recycling, Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit von Kunststoffen.“