CEC News

Universitäre Weiterbildung trotz Berufserfahrung und absolvierter Befähigungsprüfung?

Diese Frage bekommen wir häufig gestellt: Ist es sinnvoll, trotz jahrelanger Berufserfahrung und bereits absolvierter Befähigungsprüfung Zeit und Geld in eine universitäre Weiterbildung zu investieren?

Snezana Touchyn

Die Weiterbildung auf universitärem Niveau erfordert neben guter Selbstorganisation ein hohes zeitliches aber nicht zuletzt auch finanzielles Commitment. Für Interessierte, die bereits einige Karrierejahre erfolgreich in der Branche verbracht und auf dem Weg in die Selbständigkeit eine oder mehrere Befähigungsprüfungen der WKO absolviert haben, stellt sich also die Frage nach der Notwendigkeit für diesen umfassenden Schritt.

Für unsere Teilnehmerin Snežana Touchyn standen diese Überlegungen ebenso im Raum, bevor sie 2019 mit dem Universitätslehrgang Immobilienwirtschaft & Liegenschaftsmanagement, öffnet in einem neuen Fenster begann.

Sie sieht den Lehrgang als wichtige Ergänzung und Abrundung zu dem in der Praxis erfahrenen und während der Ausbildung zur Immobilienmaklerin erlernten Knowhow über die Immobilienwirtschaft.

Aber lesen Sie selbst wieso sie diese Investition als sinnvoll erachtet und auch Branchenkolleg_innen empfiehlt. In einem Kurzstatement erklärt Frau Touchyn was ihr die Weiterbildung bringt und wie sie die Lehre zu Covid-19-Zeiten erlebt.

Zum Statement >>, öffnet in einem neuen Fenster