07. January 2019

MSc Program Engineering Management - Ein Vorgeschmack auf Industrie 4.0


Engineering Management Class 2018-2020 im Labor mit Prof. Kopacek und Julia

Nach einem intensiven Kurs über Produktionstechnologien am 10. Dezember besuchten die TeilnehmerInnen des MSc Program Engineering Management (Class 2018-2020) das Mechatronik- und Robotiklabor (IHRT) der TU Wien.

Dies gab den Studierenden eine größere Perspektive auf die Produktion und wie die Mechatronik ins Spiel kommt, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Die Tour begann mit einer kurzen Einführung in die Generation 3 der Produktionsausrüstung. Die im Labor anwesende Beispiele waren Drehmaschinen. Der Unterschied in der Geräteerzeugung wurde durch die manuelle Drehmaschine, die halbautomatische Drehmaschine und die CNC-Maschine deutlich. Die Arbeitsweise der CNC-Maschine wurde bei der Konstruktion eines TU-Wien Badges mit Aluminium-Werkstück erläutert.

Auf der anderen Seite des Labors wurde der humanoiden Spielzeugroboter Billy vorgestellt. Der Roboter zeigte einige beeindruckende Züge, die von Julia vorprogrammiert wurden. Den TeilnehmerInnen wurde gelehrt, den Roboter selbst so zu programmieren, sodass er sich auf einer einfachen Softwareplattform gemäß den Befehlen bewegt. Der nächste Roboter, welcher liebevoll "Blue Monster" genannt wird, ist ein Industrieroboter. Er hat 6 Drehgelenke, die mit einer Fernbedienung bewegt werden. Anhand einer Fernbedienung wurde "Blue Monster" vorprogrammiert, um ihn in bestimmten Koordinaten bewegen zu können, wie zum Beispiel, um ein Bild auf ein Blatt Papier zu zeichnen.

Auch die Integration von Spielen wie das Anheben des Schlumpfes und das Labyrinthspiel haben uns ein Gefühl dafür vermittelt, wie diese großen Maschinen manövriert werden und welche Anwendungen sie implementieren können.
Die Studierenden wurden auch mit dem Fußballrobotern von Prof. Kopacek vertraut gemacht, die viele Weltmeisterschaften auf dem Gebiet der Robotik gewonnen haben. Durch beeindruckende Videos sah man die Leistung beim Fußballspielen und ihre synchronisierten Bewegungen, um eine Tanzroutine einwandfrei auszuführen.

Neben den Vorlesungen in Produktionstechnologien und Mechatronik war das Labor der perfekte Ort für die Stuierenden um das Echzeitgefühl des aktuellen industriellen Trends wahrzunehmen.
Sie können nun besser die Industrie 4.0 versthen und wie die Zukunft der Produktionsindustrie aussieht.


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt