16. April 2019

MSc ETIA Aluma bei der 15. Alpenkonvention in Innsbruck mit Master These vertreten


Ziel des Nachwuchspreises der Alpenkonvention ist die Anerkennung der Schlüsselrolle von Forschung und Innovation durch die Vergabe von Masterarbeiten zu relevanten alpinen Themen. Der Schwerpunkt der diesjährigen Auszeichnung lag auf nachhaltigem Wassermanagement. Ich konnte als eine der Finalisten mit meiner Masterarbeit „Assessment of Climate Change Adaptation Policies in the Danube River Basin” teilnehmen. 

Die 15. Alpenkonferenz fand am 04.04.2019 in Innsbruck statt, wo die Finalisten ihre Arbeiten auf einer Postersitzung präsentierten. Vor der Konferenz verteidigten wir unsere Arbeit vor einer internationalen akademischen Jury. Leider war ich nicht unter den Gewinnern, aber ich schätzte die Erfahrung sehr. Ich habe nicht nur interessante Einblicke in die Alpenkonvention erhalten und Umweltminister aus allen Alpenländern getroffen, ich habe mich auch mit anderen Nachwuchswissenschaftlern ausgetauscht.


Christina Kauer, Alumna MSc ETIA10, class 2016-2018


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt