10. March 2009

Urban Wood goes Russia

Studierende der TU Wien präsentieren Entwürfe für die Olympischen Spiele 2009.


Vom 21. bis zum 28. April 2009 ist eine Gruppe von Studierenden der Technischen Universität Wien zur „Athletic Build Sotschi 2009“ in Sotschi, Russland eingeladen. Auf einer der größten Ausstellungen zum Thema „Olympische Spiele 2009“ erhalten die StudentInnen die Möglichkeit auf einem eigenen Stand ihre Entwürfe zum Thema „flexibles Bauen“ neben namhaften Baufirmen und Planern zu präsentieren. Die exzellent ausgeführten Arbeiten sind flexible drei bis viergeschossige Holzbauten, deren Nutzung für die Zeit nach den olympischen Spielen bereits mit bedacht wurde.

Unter den ExkursionsteilnehmerInnen befinden sich neben einer Gruppe StudentInnen des Instituts für Tragwerksplanung und Ingenieurholzbau, zwei Urban Wood Studenten, die soeben mit ihrer Masterthese begonnen haben. Im Zuge des postgradualen Universitätslehrganges erhielten die beiden seit Herbst 2008 an der TU Dresden, dem Politecnico in Turin und an der TU Wien von einer namhaften Faculty Inputs in Form von Vorträgen, Übungen und Exkursionen.

Am 31. August 2009 startet das MSc Programm Urban Wood bereits zum dritten Mal. Dieser vom Continuing Education Center der TU Wien, angebotene postgraduale Universitätslehrgang gilt als Nachfolgeprogramm des vom „Holzpapst“ Julius Natterer ins Leben gerufenen Nachdiplomsstudiengang in Lausanne, Schweiz. Julius Natterer ist nach wie vor ein wichtiges Mitglied der internationalen Faculty.

Der berufsbegleitende Universitätslehrgang dauert 4 Semester, ist in drei Module gegliedert und wird in Englischer Sprache gehalten. 

Detaillierte Informationen finden Sie auf der Lehrgangs-Website: urbanwood.tuwien.ac.at

Facts

Abschluss:"Master of Science" (MSc) der TU Wien
Unterrichtssprache:Englisch
Studiendauer:4 Semester, bestehend aus drei Modulen und einem individuellen Forschungsprojekt (Masterthese)
Programmstart:31. August 2009
Bewerbungsschluss:31. Mai 2009
Lehrgangsleitung:

Univ.Prof. DDI Wolfgang Winter (TU Wien)
Prof. Clara Bertolini Cestari (Politecnico di Torino)
Prof. Dr. Peer Haller (TU Dresden)


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt