08. July 2009

DIE PRESSE vergab Stipendium für MSc Programm

Hochqualifizierte Gewinnerin setzte sich gegen zahlreiche BewerberInnen durch


v.l.n.r.: Vizerektor Hans Kaiser (TU Wien), Dirketor Hans Winkler (Diplomatische Akademie Wien), DI Nathalie Wergles, Mag. Christian Ultsch (Die Presse) - copyright: Michaela Bruckberger

Bereits zum dritten Mal vergab die Tageszeitung „Die Presse“ heuer ein Stipendium für das postgraduale Masterprogramm ETIA - „Environmental Technology and International Affairs“.
Erstmals wurde es an eine Kandidatin vergeben: Frau DI Nathalie Wergles.

Das Stipendium wurde am 15. Juni 2009 vom „Presse“-Ressortleiter Außenpolitik Christian Ultsch, dem Direktor der Diplomatischen Akademie Botschafter Hans Winkler und Vizerektor Hans Kaiser (Technische Universität Wien) überreicht.

Frau Wergles konnte sich gegen zahlreiche KonkurrentInnen durchsetzen - diesmal waren drei Damen in die letzte Auswahlrunde gekommen.
Die 30-jährige gebürtige Innsbruckerin bestach durch ihre Internationalität: neben 4 Sprachen hat sie parallel zu ihrem Studium der Landschaftsgestaltung und –planung an der Universität für Bodenkultur in Wien Praktika in Mexico City und Frankreich absolviert und arbeitet seit 2006 bei den Österreichischen Bundesbahnen im Bereich Elementarrisiko und Risk Management.

Frau Wergles freut sich auf den Lehrgangsstart Ende September 2009. Mit Hilfe des Stipendiums kann sie nun ihr fachliches Wissen umfassend ausbauen und vertiefen.

Das 2007 eingerichtete Masterprogramm ETIA ist zweigeteilt: Das erste Studienjahr sind die Studierenden an der Diplomatischen Akademie, das zweite Jahr findet an der TU Wien statt. AbsolventInnen technischer Studienrichtungen soll so ein Überblick über den politischen und wirtschaftlichen Rahmen von Umwelttechnologie gegeben werden, umgekehrt sollen JuristInnen, Ökonome oder AbsolventInnen geisteswissenschaftlicher Studien mit den technischen Grundlagen (Schwerpunkt Luft, Wasser, Abfall, Energie und Klima sowie nachhaltige Entwicklungen) vertraut werden.

Der Universitätslehrgang wird mit einer interdisziplinären Masterarbeit abgeschlossen. Die Verleihung des akademischen „Master of Science in Environmental Technology and International Affairs“ erfolgt durch die Technische Universität Wien in Zusammenarbeit mit der Diplomatischen Akademie Wien.


Nähere Informationen zu diesem außerordentlichen Programm finden Sie unter www.etia.at

 


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt