30. April 2010

Graduierung Immobilienlehrgänge

Am 22. April 2010 fand die feierliche Graduierung der Immobilienlehrgänge im Festsaal der Technischen Universität Wien statt. Das Continuing Education Center der TU Wien konnte den AbsolventInnen des Universitätslehrganges „Immobilientreuhandwesen & Liegenschaftsmanagement“, des „MSc Immobilienmanagement & Bewertung“ und des „Professional MBA Facility Managements“ zum erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs gratulieren.


Die AbsolventInnen des "MSc Immobilienmanagement und Bewertung"

Nach den Eröffnungsworten von Vizerektor Prof. Dr. Hans Kaiser verwies Prof. Dr. Bob Martens, FRICS, Lehrgangsleiter des Lehrgangs „Immobilientreuhandwesen & Liegenschaftsmanagement“ und des „MSc Immobilienmanagement & Bewertung“ in einem Rückblick auf die lange Tradition der immobilienwirtschaftlichen Lehrgänge an der TU Wien. Der Erfolg dieser Lehrgänge zeige sich auch in der bereits vierten Re-Akkreditierung des Masterlehrganges durch die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS).

Zwar sei der „Professional MBA Facility Management“ der jüngste Zuwachs der Immobilienlehrgänge, ergänze aber das Produktportfolio der TU optimal, so der Lehrgangsleiter Prof. Dr. Alexander Redlein. Die steigende Bedeutung eines ganzheitlichen Facility Managements wird auch durch die verstärkte internationale Kooperation sichtbar. So gab es erst kürzlich einen „Gipfel“ der FM-Vereinigungen im deutschsprachigen Raum. 

In seiner Festrede zollte Mag. Udo Weinberger, MSc den AbsolventInnen für ihre Leistung und ihr Durchhaltvermögen Respekt. Ein Blick in die AbsolventInnenliste zeige, dass die Creme de la Creme der österreichischen Immobilienwirtschaft diesen Lehrgang bereits absolviert habe. Mit ihrem Abschluss zählen auch die diesjährigen AbsolventInnen zu dieser Elite und seien zugleich die „Opinion Leader“ von morgen. Mag. Weinberger verwies in seiner Rede auch auf internationale Entwicklungen, die Auswirkungen auf den österreichischen Markt haben. So werde durch die Dienstleistungsrichtlinie der EU der freie Zugang zum Gewerbe kommen, und unter diesem Aspekt steige die Bedeutung von persönlicher und fachlicher Aus- und Weiterbildung. Es sei bezeichnend, dass sich internationale Institutionen (Schlagwort „Ausbildung von Maklern“) ein Beispiel an Österreich nehmen.

Abschließend stellten die Sprecher der AbsolventInnen fest, dass „die Rechnung passt“. Wie beim Erwerb einer Liegenschaft habe auch bei der Weiterbildung die „Knochenarbeit“ mit der Unterschrift unter den Teilnehmervertrag begonnen. Rückblickend sind sie der Überzeugung, dass sich die Investition gelohnt und – abgesehen von der fachlichen – auch eine persönliche Entwicklung stattgefunden habe.

Wir gratulieren sehr herzlich den AbsolventInnen der Immobilienlehrgänge!


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt