16. May 2011

Die Immobiliencard – der Ausweis für ImmobilientreuhänderInnen

Der erste Wegweiser für Kunden, konzessionierte Unternehmen der Branche zu erkennen


(C) WKO

Seit April 2011 gibt es die Immobiliencard, den Ausweis der Wirtschaftskammer Österreich für ImmobilientreuhänderInnen. Damit ist es möglich, den Immobilienmarkt  für die Kunden ein Stück transparenter und unterscheidbarer zu machen. Die Karte im Scheckkartenformat mit Hologramm ist  klein, sicher und nicht übertragbar.

„Die Karte gewährleistet, dass die Informationen, die in Zusammenhang mit einem Immobiliengeschäft präsentiert werden, auch tatsächlich stimmen“, so Oliver Brichard, Fachgruppenobmann in Wien und selbst renommierter Hausverwalter.

Der Beruf eines Immobilienmaklers ist mit sehr viel Verantwortung verbunden. Er steht einem Kunden gegenüber, der in der Regel rechtlich nicht versiert ist und der viel Geld investiert. Es ist daher relevant, dass der Makler, der diesen Kunden berät, auch eine Dienstleistung erbringt, kompetent ist und dass der Kunde Vertrauen zum Makler hat.

Die Immobiliencard zeigt dem Kunden, dass der Träger der Karte eine zertifizierte Ausbildung absolviert hat. Eine solche Ausbildung wird u.a. an der TU Wien angeboten: der zertifizierte Universitätslehrgang „Immobilienwirtschaft und Treuhandwesen“ und das postgraduale MSc-Programm „Immobilienmanagement und Bewertung“.

Der nächste Lehrgang „Immobilienwirtschaft und Treuhandwesen“ startet im November 2011, die nächste Info-Session dazu findet  am 30.06.2011, um 18.00 Uhr an der TU Wien statt. Um Anmeldung unter immo(at)tuwien.ac.at wird gebeten.

Aktuelle Informationen zu beiden Universitätslehrgängen erhalten Interessierte unter http://immo.tuwien.ac.at/.

Link zum Videoclip „Immobiliencard“: http://www.immobiliencard.at/


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt