08. June 2011

Science Brunch #8

Speichertechnologien werden für die Erneuerbaren Energien immer wichtiger



Science Brunch ist eine Veranstaltungsreihe des Klima- und Energiefonds in Kooperation mit der Forschungsförderungsgesellschaft. Bei diesen Brunch-Terminen werden Projekte, die aus den Programmen "Neue Energien 2020" hervorgegangen sind, vorgestellt. Beim Science Brunch #8 am 08.06.2011 wurden speziell Projekte zum Thema „Speichertechnologien“ präsentiert.

In zehn sehr interessanten Referaten bekamen die Gäste einen guten Überblick über fortgeschrittene Speichertechnologien, elektrische Speicher und mobile Anwendungen sowie über thermische Speicher.

Wenn Sie wissen möchten, was ein Powertower oder Flywheels sind, wie Lithium-Ionen-Batterien weiterentwickelt werden, wie man diskontinuierliche Abwärme speicherunterstützt verstromen kann oder wie die Energiespeicherung in zementgebundenen Werkstoffen funktioniert u.v.m., klicken Sie bitte hier.
Dort werden in Kürze die einzelnen Präsentationen zum Download verfügbar sein.

Speichertechnologien sind ein wichtiges Schlüsselthema in den Bemühungen um den Ausbau erneuerbarer Energien – neben dem Ausbau der Netzstruktur und einem intelligenten Lastmanagement. Mit technisch ausgereiften und ökonomisch sinnvollen Speichertechnologien steht dem weiteren Ausbau des Anteils der Erneuerbaren Energien an der Stromproduktion nichts mehr im Wege.

Link zum Klima- und Energiefonds: www.klimafonds.gv.at
Link zur Forschungsförderungsgesellschaft: www.ffg.at
Link zu den Programmen „Neue Energien 2020“: http://www.ffg.at/neue-energien-2020

Das Thema Speichertechnologien wird auch im postgradualen Universitätslehrgang „MSc Renewable Energy in Central & Eastern Europe“ behandelt.
Der nächste Lehrgang startet im Oktober 2011.
Bewerbungsschluss ist der 24.06.2011.

Nähere Informationen zu diesem hochkarätigen MSc-Programm finden Sie unter: http://newenergy.tuwien.ac.at


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt