12. September 2011

Ökostromgesetz 2012

Ökostrom-Novelle macht Österreich unabhängig von Atomstrom und löst milliardenschwere Investitionen in Erneuerbare Energien aus.


Reinhold Mitterlehner

Das neue Ökostromgesetz wurde am 7. Juli im Nationalrat beschlossen. Das Gesetz ist ein wichtiger Meilenstein für die nachhaltige Energiezukunft Österreichs: "Durch die Novelle ist Österreich spätestens 2015 unabhängig von Atomstrom-Importen und entwickelt sich wieder zum Stromexporteur", betont Wirtschafts- und Energieminister Reinhold Mitterlehner. "Gleichzeitig erhöhen wir durch eine massive Anschubfinanzierung die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Ökostrom-Branche. Bis 2020 lösen wir rund zwölf Milliarden Euro an Investitionen in grüne Technologien aus und schaffen tausende Green Jobs", so Mitterlehner. "Durch unsere Offensive erhöht sich der Anteil der Erneuerbaren Energien am Stromverbrauch von jetzt 68 Prozent auf rund 85 Prozent im Jahr 2020. Damit sind wir europaweit Spitzenreiter", so Mitterlehner weiter. "Gleichzeitig übertreffen wir damit auch die Ziele der Energiestrategie Österreich und des Nationalen Aktionsplans für Erneuerbare Energien, deren Anteil am Bruttoendenergieverbrauch auf über 35 Prozent steigen wird."

Jährliche Förderungen steigen auf 50 Millionen Euro
Die jährliche Förderzuwachssumme wird von 21 auf 50 Millionen Euro erhöht. Um der technologischen Entwicklung Rechnung zu tragen und eine Überförderung zu vermeiden, sinkt diese Summe jährlich um eine Million Euro bis auf 40 Millionen Euro. "Wir stocken vor allem die Mittel für die Zukunftstechnologie Photovoltaik auf, wobei wir durch die Degression dafür sorgen, dass auch Technologiesprüngen Rechnung getragen wird. Unser Ziel ist, dass sich die Fördertarife schrittweise dem Niveau des Marktes annähern und 2015 die Netzparität erreichen", erläutert Mitterlehner.

Das MSc-Programm „Renewable Energy in Central & Eastern Europe“, das von der TU Wien in Kooperation mit dem Energiepark Bruck/Leitha angeboten wird, beschäftigt sich mit allen Formen alternativer Energieproduktion.

Nächster Lehrgangsstart: 17. Oktober 2011
Bewerbungen sind derzeit noch möglich.

Nähere Informationen zu diesem hochkarätigen MSc-Programm finden Sie unter: http://newenergy.tuwien.ac.at


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt