03. July 2012

Abschlussfeier mit den bisher meisten Auszeichnungen

Im Zuge der Graduierung des „Master of Science in Environmental Technology & International Affairs“ wurde zum 3. Mal der „ARA Best Study Award“ verliehen Ë— die Diplomatische Akademie Wien und die Technische Universität Wien gratulieren den Gewinnern und allen AbsolventInnen herzlich


copyright Ernst Weingartner

Am 28. Juni 2012 fand im Festsaal der Diplomatischen Akademie Wien die Graduierung des Universitätslehrgangs „Environmental Technology & International Affairs“ (ETIA) statt. Insgesamt 14 Studierende aus 11 Ländern bzw. 4 Kontinenten schlossen heuer das Masterprogramm ab, 63% davon sogar mit Auszeichnung.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass diese innovative Idee inzwischen zu einer Erfolgsstory wurde. Der große Erfolg dieses Programms liegt in der einzigartigen Zusammenarbeit der Diplomatischen Akademie Wien und der Technischen Universität Wien und der einzigartigen Verbindung einer rechtlichen, politischen, ökonomischen und technischen Ausbildung“, so Botschafter Dr. Hans Winkler, Direktor der Diplomatischen Akademie.
Der Studiendekan für die Weiterbildung der Technischen Universität Wien, Univ.Prof. Dr. Bob Martens, betonte ebenfalls die Interdisziplinarität des Studienprogramms. Als Besonderheiten hob er die kleine Anzahl an Studierenden hervor, die ein besonders enges Netzwerk ermöglicht, wie auch die erstklassigen Vortragenden und die hohe Reputation beider Institutionen.

Im Rahmen der Graduierungsfeier, musikalisch von StudentInnen der Diplomatischen Akademie begleitet, wurde auch heuer wieder der „ARA Best Study Award“ verliehen.
Die ARA Altstoff Recycling Austria AG ist Österreichs führendes Sammel- und Verwertungssystem für Verpackungen. Hon.Prof. Dr. Christoph Scharff, CEO der ARA, zeigte seine Begeisterung für den Lehrgang und stellte die Knappheit der weltweiten Ressourcen den unbeschränkten Ressourcen der AbsolventInnen dieses postgradualen Lehrgangs gegenüber, die sich durch Bildung, vielfältige Fertigkeiten, Enthusiasmus und Einsatz auszeichnen. Aufgrund identischer Leistungen wurde heuer der Preis zu gleichen Teilen an die Österreicherin Elisabeth Gager und den aus Slowenien stammenden Luka Jazbec verliehen.

Für den im Herbst startenden 6. Durchgang des ETIA wurden bereits internationale TeilnehmerInnen aus Deutschland, Ecuador, Georgien, Indien, Italien, Kanada, Kenia, Kuba, Luxemburg, Österreich, Polen, Serbien, Ukraine und Ungarn zugelassen. Late application möglich bei rascher Online Bewerbung über die Website der Akademie.

Die Diplomatische Akademie Wien und das Continuing Education Center der TU Wien gratulieren den PreisträgerInnen und AbsolventInnen.


AbsolventInnen des Universitätslehrgangs “Environmental Technology & International Affairs” Class 2010-2012:

Matthias DE MOOR, Belgien
Samar ELAGABANI, Österreich
Elisabeth GAGER, Österreich
Gilbert Eduard GUNTSCHNIG, Österreich
Luka JAZBEC, Slowenien
Anna KUBIN, Österreich
Clemens MATZER, Österreich
Vicente Otto MORA, USA
Agnes MÜLLER, Österreich
Zoran RUÅ NOV, Österreich
Bernadette SERRO, Österreich
Gerald STÖCKL, Österreich
Dana VÝŽINKÁROVÁ, Slowakische Republik
Andrea WINTERSTETTER, Deutschland


Folgende TeilnehmerInnen arbeiten noch an der Fertigstellung ihrer Master’s Thesis:

Sergio DE ALVIM CARNEIRO, Brasilien
Ann Marie MANHART, Philippinen
Cécilia Claire Sandrine MARONNIER, Frankreich
Jiao TANG, Australien
Karolina ZÁZVORKOVÁ, Tschechische Republik



Facts
Abschluss: Master of Science (MSc) der TU Wien in Kooperation mit der                Diplomatischen Akademie Wien
Unterrichtssprache: Englisch
Studiendauer: 4 Semester, Vollzeitstudium
Studiengebühren 2012-14: Euro 22.000.-
nächster Programmstart: 24. September 2012
Lehrgangsleitung: Prof. Dr. Gerhard Loibl, LL.B (DA Wien), Prof. Dr. Hans Puxbaum (TU Wien)


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt