26. July 2012

Zwei OMV-Stipendien für MSc „Renewable Energy“

Die OMV, Mitteleuropas führender Öl- und Erdgaskonzern, vergab auch heuer wieder für das MSc Programm „Renewable Energy in Central & Eastern Europe“ zwei Teilstipendien in der Höhe von je 13.000,- EUR.


Bereits zum achten Mal vergab die OMV heuer in Kooperation mit dem Continuing Education Center der TU Wien und dem Energiepark Bruck/Leitha zwei Stipendien für das postgraduale MSc Programm „Renewable Energy in Central & Eastern Europe“.
Von den hochqualifizierten BewerberInnen aus CEE/SEE-Ländern schafften es fünf in die Endrunde und stellten sich am 9. Juli 2012 einem Hearing.
Die Jury bestand aus Univ.Prof. Dr. Reinhard Haas (Lehrgangsleiter, TU Wien), Dr. Walter Böhme (Head of Innovation, OMV), DI Ralf Roggenbauer (Programm Manager Energiepark Bruck/Leitha) und DI Andrea Würz (Programm Managerin, Continuing Education Center). Angesichts der hervorragenden Präsentationen aller BewerberInnen war die Entscheidung nicht einfach, aber schließlich konnten Mgr. Michaela Chocholova, PhD aus der Tschechischen Republik und Mgr. Marek Rohon aus der Slowakei die Jury am meisten überzeugen. Die beiden dürfen sich jetzt über je ein Teilstipendium im Wert von EUR 13.000,- freuen.

Mgr. Michaela Chocholova ist Expertin für Grid Operations und hat ihre Studien an der University of West Bohemia in Pilsen und an der Charles University in Prag absolviert.
Mgr. Marek Rohon studierte an der Comenius University in Bratsilava, war früher Projektmanager bei E.ON und möchte nun ein Comeback in die Energiewirtschaft starten.
Beide freuen sich schon sehr auf den Lehrgang.

Bewerbungen für den MSc „Renewable Energy in Central & Eastern Europe“ sind derzeit noch möglich. Nähere Informationen finden Sie unter newenergy.tuwien.ac.at.


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt