30. July 2012

AbsolventInnen des MBA Facility Management unter PreisträgerInnen des Ausbildungspreises 2011


Claudia Schatzl und Christian Huber


Peter Kovacs, Karl Koschek und Harald Steinberger

Im Juni 2012 wurde bereits zum 10. Mal der Ausbildungspreis der FMA und IFMA Austria verliehen. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens wurde der Preis im feierlichen Rahmen der Abendveranstaltung zum 20. ATGA Kongress im Hauptsaal im Schloss Laxenburg verliehen.

Der renommierte Ausbildungspreis wird an Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten vergeben, die herausragende Leistungen in Bezug auf Wissenschaftlichkeit, Praxisrelevanz und Innovationsgrad sind. Seit Bestehen wurden bereits 184 Arbeiten eingereicht und 82 PreisträgerInnen ausgezeichnet. Arbeiten können in drei Kategorien eingereicht werden: Kategorie A ist offen für Masterthesen, Diplom- und Doktorarbeiten; Kategorie B für Bachelorarbeiten und Kategorie C für Projektarbeiten, Abschlussarbeiten, Modularbeiten und Praxisarbeiten.

Wir freuen uns, dass bei der diesjährigen Preisverleihung zwei AbsolventInnen des „Professional MBA Facility Management“ der TU Wien als Preisträgerin bzw. Preisträger hervorgingen und gratulieren sehr herzlich!

In der Kategorie A (Masterthesen, Diplom- und Doktorarbeiten) erreichte Frau Mag. (FH) Claudia Schatzl, MBA den 3. Platz mit ihrer Masterarbeit „Added Value im Facility Management – Werterhalt in der Krise“. Sie beschäftigt sich damit, wie der Wert von einzelnen Immobilien mit einem geringen Investitionsbudget für Verbesserungen stabil gehalten werden kann und geht der Frage nach, wie Facility Management optimal gestaltet sein muss, damit der Immobilienwert erhalten und gesteigert werden kann.
Mit einem Sonderpreis (innovatives Thema) wurde Dipl.Ing. Karl Koschek, MBA prämiert. Seine Masterthese „Persönlichkeitsanalyse und Architektur - zwei komplementäre Mittel zur positiven Unterstützung von Mitarbeiter_Innen und Kernzprozessen?“ befasst sich damit, wie die positive Beeinflussung der Wechselwirkungen in den Umfeldern der Menschen, der Organisation und des Gebäudes, in dem sich der Arbeitsalltag abspielt erforscht und umgesetzt werden kann.

Der Leiter des Ausbildungspreises und Vorstandsmitglied der FMA, Harald Steinberger, freut sich darüber, dass es sehr gute Einreichungen gab – dies kann als Zeichen für das hohe Niveau von  Ausbildungen im FM-Bereich gewertet werden.  Bei den Prämierungen zeigt sich auch, dass Frauen im Vormarsch sind; die Mehrheit der Ausbildungspreise ging an weibliche FMerinnen.

Die Pressemeldung  der FMA Austria und einen Überblick über alle PreisträgerInnen finden Sie hier >>.

Einen Überblick über alle im Rahmen des „Professional MBA Facility Management“ verfassten Masterthesen finden Sie auf unserer Website.
Falls Sie sich für dieses Lehrangebot interessieren, stehen wir Ihnen gerne für ein persönliches Informationsgespräch zur Verfügung. Der nächste Lehrgang startet am 14. März 2013, Bewerbungen werden laufend entgegen genommen.

Kontakt: MMag. Catherina Purrucker, Tel: +43 (0)1 58801-41722, fm@tuwien.ac.at.

(c) ATGA, FMA/Sanja Mirkovic


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt