14. November 2012

Auch heuer gibt es wieder ein PRESSE-Stipendium zu vergeben für das MSc Programm „Environmental Technology and International Affairs“

Einmalige Gelegenheit für günstige Weiterbildung


War der Hurrican „Sandy“ ein Resultat der Klimaerwärmung?
Fast täglich gibt es in den Medien News-Meldungen zu Umweltthemen auf lokaler, regionaler und immer öfter auch globaler Ebene. Die Anforderungen an Personen, die mit Umweltfragen konfrontiert werden, sind sowohl im technischen als auch im rechtlichen, politischen und wirtschaftlichen Bereich enorm gestiegen.

Die Kooperation der TU Wien mit der Diplomatischen Akademie Wien ermöglicht diese Spezialausbildung auf dem Gebiet der Technik, der internationalen Umweltpolitik und des Managements von Umweltfragen. Die Besonderheit liegt in der Vermittlung von Umwelttechnologie UND internationalen Beziehungen durch die hochkarätig besetzte Faculty der beiden Institutionen sowie der Internationalität der TeilnehmerInnen.

Wie schon in den vergangenen Jahren vergibt „Die Presse“ auch heuer wieder ein Stipendium in der Höhe von EUR 17.600,-. „Die Presse“ unterstützt damit indirekt die Verbreitung des Zukunftsthemas „Umwelttechnologie und Internationale Beziehungen“, denn der/die GewinnerIn des Stipendiums erhält die Möglichkeit einer umfassenden universitären Weiterbildung in diesem Bereich.

InteressentInnen für das Stipendium senden ihre Bewerbungsunterlagen (CV und aussagekräftiges Motivationsschreiben) in englischer Sprache bis spätestens 11. Januar 2013 an stipendium(at)diepresse.com. Das Stipendium wird von einer Jury vergeben. Der Selbstbehalt der Stipendiatin bzw. des Stipendiaten beträgt EUR 5.000,-. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der/die GewinnerIn wird verständigt.

<media 31693 - - "APPLIKATION, 2410 131 200 Stipendium TU-MSC, 2410_131_200_Stipendium_TU-MSC.pdf, 537 KB">Zur Ausschreibung>></media>


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt