November 27, 2012

Raincombi: Erfolgreiche Umsetzung der Business Idee aus dem MBA-Studium

Ein Regenoverall für Radfahrer aus der Master Thesis unserer Absolventin wurde der Öffentlichkeit präsentiert


Das Fahrrad ist nicht mehr nur ein Sportgerät, sondern zunehmend ein Fortbewegungsmittel im Alltag. Der Siegeszug des Fahrrades wird jedoch durch den Mangel an passender Bekleidung für besondere Wetterbedingungen abgehalten. Vor allem wenn es regnet, hat man keine zufrieden stellenden Möglichkeiten: Entweder verzichtet man auf das gewünschte Alltagsgewand (Anzug? Rock?) und nimmt überflüssige für Hochleistungsport entwickelte Regenbekleidung bzw. ein untaugliches Billigprodukt, oder man verzichtet zuliebe des Anzuges auf Regenbekleidung, und somit auch auf das Fahrrad. 

Für dieses Dilemma, welches die Absolventin des MBA-Studiengags General Management Mag. Oksana Stavrou auch selber sehr gut kennt, hat sie eine Lösung. Sie hat während ihres MBA-Studiums den Raincombi, einen Regenoverall für City Biking entwickelt, und einen Business Plan für seine  Markteinführung im Rahmen ihrer Master Thesis ausgearbeitet. 

Der Raincombi vereint in sich praktische Eigenschaften und höchst innovative Schnittlösungen. Er ist besonders leicht und kompakt, und kann somit seinem Besitzer überall folgen, ob in der Damentasche oder einem Rucksack. Ein Alleinstellungsmerkmal des Raincombi ist seine durchdachte Schnittführung mit zwei Reißverschlüssen entlang der Hosenbeine, sodass er schnell und unabhängig von den Schuhen an- und ausgezogen wird: man schlüpft in die Ärmel, wie in einen Mantel rein, und macht den oberen sowie zwei untere Reißverschlüsse zu. 

Ebenfalls neu ist die verstellbare Kapuze, welche auch über einen Helm angebracht werden kann. Der Raincombi kann mit  Alltagsbekleidung kombiniert werden und bittet Platz für einen Rucksack.  Durch ein paar einfache Handgriffe verwandelt sich der multifunktionale Raincombi zu einem trendigen Parka, wenn es mal offizieller sein muss. 

Somit ist der Raincombi ein Allround-Talent und kann in jeder Situation als Regen- und Windschutz verwendet werden – bei Wandern, Nordic Walking, sonstigen Outdoor-Aktivitäten, Mopedfahren sowie im Stadtleben. 

Auch sozial- und umweltethische Aspekte haben bei der Verwirklichung der Raincombi-Idee Beachtung erfahren. Das anspruchsvolle Qualitätsprodukt Raincombi ist „made in EU“, die Zutaten stammen aus der EU (meistens Schweden und Deutschland) und sind Oeko-Tex zertifiziert und somit schadstoffgeprüft. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die hohen europäischen Entlohnungs- und Umweltstandards eingehalten, Arbeitsplätze im EU-Raum erhalten und unvertretbare Transportwege vermieden werden. 

Vor Kurzem startete der Raincombi mit eigener Homepage www.raincombi.at sowie einem Facebook-Profil. Auf www.amazon.de gibt es den Raincombi auch käuflich zu erwerben. 

Wir wünschen dem Raincombi sowie seiner Erfinderin Oksana Stavrou für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg!

 


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt