30. January 2013

Career Spotlight: Philipp Wieltschnig

Lernen Sie hier AbsolventInnen des MSc-Programms „Renewable Energy in Central & Eastern Europe“ kennen. Erfahren Sie, warum sie sich gerade für diesen Master-Lehrgang entschieden haben und was aus ihnen nach Abschluss des Programms geworden ist. Bei Interesse knüpfen wir auch gerne Kontakte zu unseren "Career Spotlights".


Philipp Wieltschnig

Heute im Gespräch: Mag. Philipp Wieltschnig, MSc (Project Development, Verbund Renewable Power GmbH), Absolvent Class 2006-2008.

Warum haben Sie sich für den Masterlehrgang an der TU Wien entschieden?
Um eine umfangreiche technische, wirtschaftliche sowie rechtliche Ausbildung im Zukunftsmarkt „Erneuerbare Energien“ zu bekommen sowie das persönliche Netzwerk in diesem Bereich zu stärken.

Inwiefern war der Masterlehrgang „Renewable Energy in CEE“ für Ihre weitere berufliche Weiterentwicklung ausschlaggebend?

Der Masterlehrgang hat mir die Möglichkeit gegeben meine beruflichen Aktivitäten speziell im Bereich Erneuerbare Energie zu vertiefen und bot eine wichtige Grundlage für meine derzeitige Aufgabe „Projektentwicklung von Windkraftprojekten“, die ich für Österreichs größten Stromkonzern VERBUND ausüben darf.

Was würden Sie neuen Studieninteressenten für den Masterlehrgang mitgeben wollen – was sollten diese wissen?
Je mehr man sich auch selbst aktiv in den Lehrgang einbringt, umso mehr wird der Output sein. Nicht nur die vorgetragenen umfangreichen Informationen sondern speziell der spannende Personen-Mix von Vortragenden, Studierenden und Alumni, die sich alle auf unterschiedlichste Weise mit dem Thema Erneuerbare Energie beschäftigen, birgt das hohe Potential, welches der Masterlehrgang anbietet.

Was war Ihr lustigstes Erlebnis während Ihrer REN-Studienzeit?
Speziell die Exkursionen bzw. Auslandsaufenthalte boten die Möglichkeit sich in einem neuen entspannten Umfeld näher kennenzulernen – dabei war sogar für ein ausgewogenes Abendprogramm immer gut gesorgt.

Welche beruflichen Pläne haben Sie für die nächsten 3-5 Jahre?
Mein Ziel ist es, den Anteil an Erneuerbaren Energie weiter mit neuen Kraftwerksprojekten auszubauen.

Wie lautet Ihr Lebensmotto?
„Just do it".

(Interview vom 30.01.2013)


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt