20. February 2013

MSc Engineering Management – Insights

Zukünftige “Engineering Managers” sind doch “verspielt”


die Gewinnergruppe

Der zweite Block des derzeit laufenden Engineering Management Programms begann mit einer Einführung in die Systemtechnik von Edmond Hajrizi und Logistik von Kurt Matyas. Ein Höhepunkt in Logistik war die „FALOP“ Simulation und die Fallstudie „PROST“. Letztere ist eine sehr intensive, eineinhalbtägige, rechnergestützte Fallstudie mit industriellem Hintergrund. Die dabei angesprochenen Themen waren Produktionsplanung und Steuerung, Zeit- und Kapazitätsplanung, Materialmanagement und Kostenkalkulation.

Die Teilnehmer wurden in Gruppen eingeteilt wobei jede Gruppe eine Firma mit dem gleichen Startkapital und Kapazitäten hatte. In 35, 15minütigen Perioden bestand ihre Aufgabe darin Aufträge für verschiedenste Produkte, in Konkurrenz mit den anderen Gruppen, zu erhalten. Sie mussten die für die Aufträge erforderlichen Rohmaterialien und Komponenten rechtzeitig bestellen oder produzieren. Dafür war es notwendig die zur Verfügung stehenden, eigenen oder fremden, Kapazitäten zu optimieren.

Die Teilnehmer hatten dadurch die Möglichkeit Ihr theoretisches Wissen praktisch anzuwenden. In Ihren „wirklichen“ Firmen gab es beispielsweise Maschinenstillstände und Ausfälle welche, so schnell als möglich, kompensiert werden mussten. Alles geschah im Zeitraffer wodurch sich ein Jahreszyklus auf wenige Stunden reduzierte und Sie in einer sicheren Simulationsumgebung Ihre Entscheidungen treffen konnten. Es war ein harter aber fairer Konkurrenzkampf wie in der derzeitigen Industrie.

Zum Abschluss wurden die Ergebnisse nach Kriterien wie optimaler Einsatz der Kapazitäten, Liefertreue, Umsatz, Zahlungen, Kassa Stand,….kritisch evaluiert 

Die Siegerteam, Gruppe 2, bestand aus Bahadur Ibrahimov ( Aserbaidschan)  und Chaminda Fernando (Sri Lanka).

“Es war sehr anstrengend – vergnüglich, aber wir lernten sehr viel” war die einhellige Meinung der EM Teilnehmer.



Follow us
Impressum  Ι  Kontakt