01. July 2013

Career Spotlight: Ing. Peter Chudoba, MBA


Heute im Gespräch: Ing. Peter Chudoba, MBA (Geschäftsführer, Friction Group Miba Steeltec s.r.o., Slowakei), Absolvent Class 2009-2011


Warum haben Sie sich für den Masterlehrgang an der TU Wien entschieden?
Nach mehrjährigen Führungsfunktionen in diversen Produktionsbereichen in der Slowakei und Italien war ich „hungrig“ für neuartige Herausforderungen in anderen Bereichen außer der Produktion. Meine Absicht war meinen Karrierenweg mit zusätzlichen Wissen und tiefen Einblicken in verschiedenen Ecken der Industrie zu vervollständigen. Ständig habe ich versucht zu den Besten in der Klasse zu gehören. In der Tat war es eine große Motivation für mich. Zusätzlich gab es enorme Vorteile, die unterschiedlichen Blicke von den KollegInnen in den verschiedenen Firmen zu erfahren.

Was hat Ihnen der Lehrgang persönlich gebracht? (Networking, Kontaktpflege)
Nun, als ich mich entschieden habe, am Programm teilzunehmen, war es für mich, meine Familie und meine Firma eine Herausforderung. Die Teilnahme hat in vielen Aspekten bei meiner Entwicklung der Führungsposition beigetragen, vor allem bei der Verbesserung der Teamfähigkeit und Interaktionen in der Gruppe von Managern. Das Netzwerk mit Kolleginnen, postgraduale Inhalte, Business Evenings, Exkursionen uvm. waren große Vorteile. In der Tat kamen TeilnehmerInnen von acht verschiedenen Ländern und arbeiten in verschiedenen Zulieferbetrieben. Das Programm hat sowohl den tiefen Überblick über die komplexen Managementfunktionen, als auch einen Überblick über die gesamte Automobilindustrie übermittelt. Mit dem Programm bin ich von einem Abteilungsleiter mit einem einseitigen Blick, zu einem Leader aufgestiegen, der die aktuelle Lage und zukünftigen Herausforderungen zu verstehen und zu bewältigen weiß. Nach dem Abschluss des Studiums bekam ich eine neue Position wo ich meine bisherige Erfahrungen von Operation mit dem Wissen vom Professional MBA Automotive Industry Programm umfassen kann. Meine berufliche Entwicklung hat mich bis zum Geschäftsführer geführt, das ist eine wirkliche Herausforderung die bisher investierte Mühe zu beweisen.

Welche Erinnerungen haben Sie, wenn Sie an den Universitätslehrgang denken? Was waren Ihrer Meinung nach die Highlights?
Zusammenfassend, der Professional MBA Automotive Industry ist der weltweit erste MBA Lehrgang für die Automobilindustrie. Das Programm bietet außergewöhnliche Erfahrungen von international anerkannten Professoren, Experten und TeilnehmerInnen in einer multinationalen Umgebung an. Das schafft einen einzigartigen Background für die Definition von aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in Branchen und Erfahrungsaustausch innerhalb der Gruppe. Das Programm gibt einen komplexen Überblick über Verhaltensweise und Aufgaben von Managern. Last, but not least – mit Fallbeispielen lernt man, dass es in vielen Fällen nicht nur eine Lösung gibt. Sobald man mehrere Lösungen hat, ist man nicht sicher, ob seine die Beste ist.

Hat der Lehrgang Sie in Ihrer internationalen Karriere unterstützt/Ihnen die Tür zur internationalen Karriere geöffnet?
Sicherlich verbessert! Bereits habe ich in einem internationalen Umfeld gearbeitet. Das Programm schaffte mir ein richtiges Upgrade!

Ihr Lebensmotto?
“Our business in life is not to get ahead of others, but to get ahead of ourselves - to break our own records, to outstrip our yesterday by our today.” Stewart B. Johnson

Welches Buch lesen Sie gerade?

  • Hostage at the Table: How Leaders Can Overcome Conflict, Influence Others, and Raise Performance, by George Kohlrieser
  • The Power of Now, by Eckhart Tolle

(Interview am 1. Juli 2013)


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt