01. October 2013

Lehrgangs Spotlight Enterprise Risk Management


Heute im Gespräch mit dem Lehrgangsleiter Prof. Dr. Walter S.A. Schwaiger, sowie den Modulkoordinatoren des zertifizierten Universitätslehrganges "Enterprise Risk Management":

Wo liegt der Schwerpunkt des Universitätslehrganges Enterprise Risk Management?
"Wie identifizieren und managen Sie die Risiken Ihres Unternehmens?" Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten, zumal das Risikomanagement auf der Unternehmensebene einen interdisziplinären Charakter hat.

  • So gibt es eine Vielzahl an gesetzlicher Vorschriften und Zuordnungen für die Einrichtung von funktionierenden Risikomanagementsystem innerhalb eines Unternehmens.
  • Weiters ist ‚Risiko nicht gleich Risiko’, sodass in jedem einzelnen Risikomanagementsystem die Besonderheiten der jeweils zugrunde liegenden Risiken zu beachten gilt.
  • Schließlich handelt es sich beim Risikomanagement um mehr als nur die Identifizierung und die Messung von Risiken. Risikomanagement ist ein Prozess, welchen es zuerst zu planen und sodann in der Unternehmensorganisation umzusetzen gilt.

Im Enterprise Risk Management-Lehrgang wird dem interdisziplinären Charakter des unternehmensweiten Risikomanagements explizit Rechnung getragen, indem die Identifikation und das Management der verschiedenen Risikoarten auf der operativen, der Geschäfts- und der strategischen Ebene aus einer rechtlichen, prozessualen, managementwissenschaftlichen, ökonomischen und risikotheoretischen Perspektive betrachtet werden. Dieser ganzheitliche Ansatz ist wichtig, um dem interdisziplinären Charakter des unternehmensweiten Risikomanagements Rechnung zu tragen, und er ermöglicht die Etablierung von funktionsfähigen Risikomanagementsystemen im praktischen Alltag.

Welche Vorteile hat ein Absolvent/eine Absolventin am Arbeitsmarkt?
Der ganzheitliche Risikomanagementansatz liefert ein umfassendes Verständnis, welches Führungskräfte und Risikomanager zum Design und zur praktischen Einrichtung von funktionsfähigen Risikomanagementsystemen in den verschiedenen Managementbereichen des Unternehmens benötigten.

Für die Spezialisten aus der Revision, dem Rechnungswesen, dem Controlling, dem Finanzmanagement, dem Produktionsmanagement, der Konstruktion, dem IT-Management usw. liefert der ganzheitliche Ansatz die Grundlagen, um die jeweiligen fachbereichsspezifischen Risikomanagementprozesse auf einer konsistenten Basis planen und sodann praktisch implementieren zu können.

Die erworbenen Einblicke in die Besonderheiten des Risikomanagements in den anderen Fachbereichen sollten zudem auch jenen nützen, die eine berufliche und karrieremäßige Weiterentwickelung anstreben.

Ein Studium mit wirtschaftlichem Schwerpunkt an einer technischen Universität – geht das konform?
Der interdisziplinäre Charakter des unternehmensweiten Risikomanagements erfordert Wissen, Fertigkeiten und Kompetenzen aus verschiedenen Fachdisziplinen, um funktionsfähige Risikomanagementsysteme planen und organisatorisch einrichten zu können.

Die Kombination von rechtlichen und ökonomischen Disziplinen mit technischen Disziplinen, welche durch eine Prozessorientierung sowie eine managementwissenschaftliche und risikotheoretische Fundierung gekennzeichnet sind, stellt eine Besonderheit der an der TU Wien angebotenen Bachelor- und Masterstudien ‚Wirtschaftsingenieur-wesen’ und ‚Wirtschaftsinformatik’ dar.

Die langjährige Erfahrung im Zusammenwirken von ökonomischen und technischen Disziplinen macht die TU Wien zum geeigneten Standort für den Enterprise Risk Management-Lehrgang.

Inwieweit unterscheidet sich der ULG von anderen Angeboten?
Andere Risikomanagement-Programme adressieren vielfach spezifische Problemstellungen in bestimmten Risikomanagementbereichen, wobei vorwiegend entweder rechtlich-ökonomische Aspekte oder technisch-mathematische Aspekte im Vordergrund stehen.

In diesen Programmen fehlt eine ausgewogene Integration der verschiedenen Fachdisziplinen, welche benötigt werden, um dem interdisziplinären Charakter des unternehmensweiten Risikomanagements umfassend Rechnung zu tragen.
Weiters fokussieren viele Programme entweder in Richtung von theoretischen Risikomanagementgrundlagen oder in Richtung der praktischen Umsetzung des Risikomanagements.

Der an der TU Wien angebotene Enterprise Risk Management-Lehrgang ist in beiderlei Hinsicht ausgewogen. Diese umfassende Ausgewogenheit hinsichtlich der Fachdisziplinen und des Theorie/Praxis-Bezugs zeigt sich auch im Lehrkörper des Lehrgangs, welcher sich in einem ausgewogenen Verhältnis aus Experten des wissenschaftlichen Bereichs und der beruflichen Praxis zusammensetzt.


 

 


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt