21. October 2013

Zweitägige Exkursion in Automobilindustrie in der Slowakei und Ungarn



Die Teilnehmer besuchen gerade die Vorlesungen vom Modul „Automotive Production and Logisitcs“. Um die praktischen Umsetzungen des erlernten Wissens zu erfahren, fand eine zweitägige Exkursion zu Firmen in der Slowakei und Ungarn statt.

Zuerst besuchten die Teilnehmer „PSA Peugeot Citroen Slovakia“ in Trnava. Herr Svec, Direktor von „Human Resource & Public Relation“ präsentierte die PSA Peugeot Citroen Gruppe und die Fabrik in Trnava und deren Geschichte. Der Direktor der  Qualitätsabteilung erklärte die Qualitätsstrategie der PSA Gruppe. Während der Werkstour hatten die Teilnehmer die Gelegenheit Schweißstationen, Fahrzeugmontage und Endqualitätskontrolle zu begutachten.

Bei Matador Industry in Vrable begrüßte Herr DI Herwig Jörgl, MBA, Absolvent vom 3. Professional MBA Automotive Industry Programm die Teilnehmer. Während des MBA Studiums wechselte Herr Jörgl zu „Matador Holding Group“. Sein Tätigkeitsbereich ist die Innovation und die Forschung & Entwicklung Nach der Präsentation führte er die Teilnehmer durch die Fabrikshalle und zeigte ihnen den Pressshop und die Schweißstationen. Bei der Diskussionsrunde waren der Direktor der Produktion und andere Manager anwesend und diskutierten mit den Teilnehmern vor allem über die OEM und Zulieferer Beziehungen für die Einführung neuer Fahrzeuge.

Am zweiten Tag ging die Exkursion in Ungarn weiter. Audi Hungaria in Györ produziert Audi TT Coupe, TT Roadster & Audi A3 und auch Otto- und Dieselmotoren. Diese Firma expandiert seine Produktionsvolumen. Nach der Firmenpräsentation sahen die Teilnehmer die V6 TDI Motorenherstellung und die finale Montage von Audi TT. Ein Logistikmanager schilderte das Logistikprozedere bei Audi ausführlich.

SMR (Samvardhana Motherson Reflectec ) Hungary ist eine der größten Rückspiegelhersteller der Welt. Diese Firma hat ca. 25% Marktanteil bei der Produktion von Außenspiegel für PKW und  LKW. Herr Pál-Levente Tibori, als Geschäftsführer ist er für zwei Produktionsstätten, ein Logisktikzentrum und ein Testlabor verantwortlich, ist auch ein Teilnehmer vom 5. Professional MBA Automotive Industry Programm. Herr Tibori begrüßte die Teilnehmer und stellte die Firma vor. In seiner Präsentation schilderte er wie man gemeinsam mit OEM Spiegel und deren Qualitätsstandard entwicklen kann. Während der Fürhung durch die Fabrikshalle  erzählte über die Bemühungen der Geschäftsführung um erfolgreich zu sein.


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt