09. October 2014

Alles auf Schiene. Es tut sich was bei den ÖBB-Immobilien


Fotocredit: ÖBB/Zenger

Am 10.Oktober ist es soweit: das Einkaufszentrum an neuen Hauptbahnhof mit einer Fläche von 20.000 Quadratmetern wird eröffnet. Bahnhofscenter sind in Wien zum Trend geworden: das Handels- und Dienstleistungszentrum am Hauptbahnhof ist das dritte nach dem Einkaufszentrum am Westbahnhof und „The Mall“ in Wien-Mitte und hat rund 90 Shops, Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe.

Auch was die Bewirtschaftung der von der ÖBB genutzten Flächen betrifft, ist Bewegung im Gange: die jährlichen Bewirtschaftungskosten konnten gesenkt werden. Ab 2015 werden sämtliche Bahnhöfe von der ÖBB Immobilien bewirtschaftet werden.


Tun wird sich auch was beim bahneigenen Immobilienbestand: in den Jahren 2014 bis 2019 möchte die ÖBB Immobilien durch Verkauf und Vermietung über eine Million Euro erzielen. In Wien alleine gibt es ein Entwicklungspotential von ca. 2 Millionen Quadratmeter Bruttogeschoßfläche, davon entfallen ca. 65% auf Wohnen und ca. 35% auf Büro bzw. Gewerbe. Der Immobilienexperte und Geschäftsführer der ÖBB Immobilien Herbert Logar soll sicherstellen, dass die Verkaufserlöse am oberen Ende des erzielbaren Marktwertes liegen.

Herbert Logar ist auch Mitglied des Advisory Boards des Professional MBA Facility Management der TU Wien. Der postgraduale Universitätslehrgang beschäftigt sich unter anderem mit Themen wie Gebäudebewirtschaftung und gibt AbsolventInnen das Rüstzeug für die Erfolgsoptimierung auf den Weg. 


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt