20. October 2014

Mehr Transparenz am Immobilienmarkt

Neue Preisindizes lassen Immobilienpreisblasen früher erkennbar werden.


Mit einer neuen Verordnung des Wirtschaftsministeriums wurde die rechtliche Basis für neue Preisindizes am Immobilienmarkt geschaffen. Der von der Europäischen Union vorgeschriebene "Preisindex für selbst genutztes Wohneigentum" sowie der "Immobilienpreisindex" werden Preisentwicklungen von Transaktionen von Häusern und Eigentumswohnungen privater Haushalte auf dem Immobilienmarkt darstellen. "Dadurch sind Preistendenzen und makroökonomische Verschiebungen leichter erkennbar. Auch etwaige Immobilienpreisblasen können früher als bisher erfasst werden", erwartet sich Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner.

Für die Erstellung und Berechnung der Indizes ist die Statistik Austria verantwortlich. Sie wird diese zukünftig quartalsweise veröffentlichen und kostenlos im Internet zur Verfügung stellen.  

Quelle: APA OTS

Das ideale Rüstzeug für die Interpretation dieser neuen Preisindizes und umfassendes Verständis der Immobilienwirtschaft erhalten Sie in unseren beiden Universitätslehrgängen Immobilienwirtschaft & Liegenschaftsmanagement und MSc Immobilienmanagement & Bewertung.

 

 

 


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt