27. March 2015

ImmoABS Stammtischtreffen: Expertentalk Wiener Büromarkt


Dieses Treffen stand unter dem Motto „Sturzflug oder Take Off - Fakten zum Wiener Büromarkt und deren Interpretation vor dem Hintergrund von Angebot / Nachfrage, Mieterverhalten und Umzugsmotivation“.

Mag. Felix Zekely MSc. (CBRE) präsentierte die Ergebnisse der neuesten Büromarktstudie von CBRE. „Die Wiener Innenstadt bleibt mit fast 50% aller Büroflächen Wiens weiterhin der gewichtigste Standort, wenngleich der Büromieterbilanz negativ ist. Es wandern mehr Unternehmen ab als hinzukommen“, so Felix Zekely. Die Büroagglomerationen in den umliegenden Bezirken punkten mit moderner Ausstattung, Parkplätzen im Haus und tendenziell geringeren Mieten. Aber nicht nur die Nettomiete am m2 ist es, die zählt. „Was die Nutzer oft vergessen, sind Betriebs-, Investitions-, Reparatur-, Instandhaltungs- und Instandsetzungskosten“, ergänzt Architekt Dipl.-Ing. Bernhard Wiesinger MSc (teamgnesda) von seinen Erfahrungen in der Beratung der Büromieter. Was auch nicht im Fokus der Nutzer liegt, ist die Art der Büroräume. „Desk Sharing, Open Spaces, Regenerationszonen… Es gibt viele Entwicklungen. Was zu einem passt, hängt von Arbeitsinhalt und Arbeitsweise ab. Man soll in Funktionen denken, nicht hierarchisch.“

Der neue Wiener Büromarktbericht kann über CBRE bezogen werden. www.cbre.at

Weitere Infos über das Treffen finden sie hier.


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt