02. October 2015

Vergabe eines Stipendiums für MitarbeiterInnen von NGOs


Energize your future!

Die Technische Universität Wien und der Energiepark Bruck/Leitha unterstützen das MSc-Programm “Renewable Energy in Central & Eastern Europe” und vergeben ein Teilstipendium an Personen, die bei einer NGO arbeiten. Bevorzugt richten sich dieses Stipendium an BewerberInnen aus ausgewählten CEE/SEE-Ländern mit Wachstumsmärkten. Ziel dieser speziellen Förderung ist es, den KandidatInnen den Zugang zum Lehrgang zu erleichtern und ihnen eine akademische Weiterqualifikation im Bereich “Erneuerbare Energien” zu ermöglichen. Sofern keine geeigneten Bewerbungen von KandidatInnen aus CEE/SEE-Ländern vorliegen, kann das Stipendium auch an NGO-MitarbeiterInnen aus anderen Ländern vergeben werden. Dies war heuer der Fall.

Die Jury – bestehend aus dem Lehrgangsleiter, Prof. Reinhard Haas, und Vertreterinnen der beiden Kooperationspartner, DI Karin Mottl und DI Andrea Würz – kürte heuer Frau Jinsun Lim zur Gewinnerin dieses Stipendiums in Höhe von EUR 6.500,-.

Jinsun Lim schloss ihren Bachelor in Politikwissenschaften & Internationale Beziehungen “cum laude” an der Seoul National University in Korea ab. Während mehrerer Auslandssemester an der Osaka University (Japan), der Copenhagen Business School (Dänemark) und der Peking University (China), aber auch durch die Teilnahme an einem Sprachprogramm an der Zaragoza University (Spanien) konnte sie internationale Erfahrungen sammeln. Ihren Double Degree Master “Public Policy & International Studies” absolvierte sie – ebenfalls “cum laude” - an der Seoul National University (Korea) und der University of Tokyo (Japan).

Die 27-jährige Südkoreanerin arbeitet derzeit als Junior Professional Associate bei UN SE4All (United Nations Sustainable for All) und hat sehr konkrete Karriereziele: “Ich möchte daran mitwirken, dass der Zugang zu nachhaltiger Energie für Jedermann erschwinglich und gewährleistet ist. Dazu ist es notwendig, dass in den Entwicklungsländern der Anteil der Erneuerbaren am Energiemix rasch ansteigt. Diesem Ziel werde ich mich besonders widmen und versuchen, den Einsatz von erneuerbarer Energie voranzutreiben, öffentliche und private Investitionen im EE-Bereich anzukurbeln und die entsprechenden Technologien bekannt zu machen.”

Wir wünschen Frau Lim einen guten Lehrgangsstart am 15. Oktober und viel Erfolg!

Detaillierte Informationen zum MSc “Renewable Energy in Central & Eastern Europe” finden Sie auf unserer Website: newenergy.tuwien.ac.at.
Nächster Lehrgangsstart: 15. Oktober 2015
Bewerbungen sind noch möglich.


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt