09. December 2015

Rückblick auf ETIA Talks zum Thema „2°C Climate Goal“


© Ksenia Poplavskaya

Die erste Podiumsdiskussion der diesjährigen Serie zum Thema „Klimawandel“ am 27. November 2015 widmete sich der heißen Debatte um das prominente 2° Celsius Klimaziel und die Erwartungen an die Vertreter der Staaten, die gerade in Paris zusammentreffen, um ein möglichst starkes Abkommen zum kollektiven Klimaschutz zu verhandeln. Über 120 Teilnehmer waren im Festsaal der Diplomatischen Akademie Wien dabei.

Die Podiumsteilnehmer waren Stephan Sicars, Direktor der Umweltabteilung, UNIDO, Renate Christ, ehemalige Sekretärin des IPCC, Johannes Wahlmüller, Klima- und Energiesprecher, GLOBAL 2000, und Helga Kromp-Kolb, Leiterin des Zentrums für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit, BOKU. Journalistin und Studentin der Diplomatischen Akademie Teresa Reiter führte durch die Diskussion.

In Ausblick auf COP21 lobte Christ das Management in Frankreich für die Organisation der unzähligen Events zur Vorbereitung der Klimakonferenz da dies in Kontrast zu Kopenhagen 2009 stand. Wahlmüller zeigte sich optimistisch über die Entscheidungsfähigkeit der Staaten neuerdings ihre Klimaversprechen selbst zu entscheiden. Sicars wies auf den positiven Wandel der Rhetorik der großen Klimasünder China, Indien, USA, und Canada hin.

Trotzdem würde die Welt bestenfalls eine Stabilisierung der Klimaerwärmung bei 3°C erreichen, sagte er. Laut Kromp-Kolb sei die Wissenschaft unsicher, welche Konsequenzen selbst eine 2°C Erwärmung hätte, und ob der Temperaturanstieg auf so hohem Niveau überhaupt aufgehalten werden könnte. „Zwei Grad sind nicht wünschenswert, sondern ein politischer Kompromiss“.

Um selbst dieses Ziel zu erreichen, „müssen wir umdenken“. Und das ist schwierig, so Sicars. Vor Ende überraschte Kromp-Kolb das Publikum mit einer interaktiven Übung, womit sie genau das verdeutlichte. Sie bat das Publikum die Arme zu verschränken, dann nochmals, und schließlich die Arme zu wechseln. Dies erforderte weit mehr Konzentration. „Um Gewohnheiten zu ändern, müsst ihr denken“, sagte sie. Das Publikum entgegnete mit tosendem Applaus.

Seien Sie beim nächsten Mal dabei! Mehr Infos unter www.etiatalks.com.


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt