17. March 2017

Schafft man es mit einem Wasserstoffauto quer durch Europa?


REN Talk “Hydrogen Challenge” mit Mortimer Schulz, MSc BA

Am 03.03.2017 ermöglichte Mortimer Schulz (Gründer und Eigentümer, solutions in energy e.U.; Absolvent MSc Renewable Energy Systems, Class 2011-2013) einen aufschlussreichen Blick in die Welt der Wasserstoffautos. Unter anderem hat er über seine Reiseerfahrungen mit Wasserstoffautos berichtet und wie er auf seinem Weg quer durch Europa doch immer wieder rechtzeitig eine Wasserstoff-Tankstelle gefunden hat.

Nachdem er Tests mit reinen Elektro-Autos und Hybridfahrzeugen gemacht hatte, war das Wasserstoffauto nun die logische Weiterführung seiner Testreihe. Die letzte Reise mit einem Hyundai Tucson ix35 FCEV führte ihn von Norwegen, über Dänemark, Deutschland und Österreich nach Italien. 2.316 km in fünf Tagen von Bergen nach Bolzano.
Zusammengefasst in einem Video >>

Fazit: Bei guter Planung und unter Berücksichtigung der energetischen, ökologischen und wirtschaftlichen Aspekte ist möglich, mit einem Wasserstoffauto quer durch Europa zu fahren.

Seit Jahren gelten neben Elektroautos Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb als Umwelt-Hoffnung im Automarkt, denn sie produzieren kein CO2. Getankt wird Wasserstoff, zusammen mit Sauerstoff wird daraus Strom für den Antrieb produziert. Als Abfall verbleibt am Ende Wasser. Als Beweis startete Mortimer nach seinem Vortrag einen Selbstversuch, schraubte ein Glas mit solchem Wasser auf und trank es. >>

Im Anschluss hatten alle TeilnehmerInnen Gelegenheit, bei einem kleinen Imbiss Fragen zu stellen und ausgiebig Netzwerkkontakte zu knüpfen.

 ****************
Dieser REN Talk fand im Rahmen des MSc-Lehrgangs “Renewable Energy Systems” statt.
Detaillierte Informationen zu diesem Lehrgang finden Sie unter https://newenergy.tuwien.ac.at/.
Nächster Lehrgangsstart: 02. November 2017


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt