28. April 2017

Was wurde aus dem ARA Best Study Award Gewinner Oliver Ortis?


Ausgezeichnete Studienleistungen machen sich nicht nur auf dem Abschlusszeugnis gut. Die ARA AG verleiht jedes Jahr den ARA Best Study Award an jene ETIA-Studierenden mit der besten akademischen Leistung über beide Studienjahre.

Einer von ihnen ist Oliver Ortis, Alumnus des MSc Environmental Technology & International Affairs und Gewinner des ARA Best Study Award 2002: "Dank des ARA Best Study Awards stand mir das notwendige Startkapital zur Verfügung um mein eigenes Surf Label GrumpyScampi zu gründen."

Was hat sich im Leben des ARA Best Study Award Gewinners seitdem getan?

„Der ARA Best Study Award, der erst im letzten Semester unsere ETIA Programms eingeführt wurde, bedeutet für mich eine erfreuliche Überraschnung, jedoch ohne Leistungsdruck. Letztendlich durften meine liebe Kollegin Siwei Tan und ich uns den Preis teilen. Mit dem Award in der Tasche verließ ich damals Österreich mit einem One-Way-Ticket in Richtung Jakarta. Zuvor hatte mich bereits die Arbeit an meiner ETIA Master´s These zum Thema  “ Integrated Autonomous Rural Electrification - Facilitating Development in Indonesia” mit dem United Nations Development Programme (UNDP) in dieses wunderschöne Land geführt.

Die Dinge entwickelten sich jedoch erst einmal anders als gedacht. Ein Zufall führte mich in die Kreativbranche und bald hatte ich meine eigenes Surf Label GrumpyScampi gegründet. Zur gleichen Zeit begann ich auch für das Asia-Pacific Green Jobs Programme der International Labour Organization (ILO) zu arbeiten. Ziel war die Schaffung von nachhaltigen Arbeitsplätzen im Umweltbereich, besonders für Frauen und Jugendliche und die Unterstützung von umweltfreundlichen Start-Up Unternehmen. Persönliches Highlight in den sieben Jahren bei der ILO war für mich die Entwicklung des “ILO Start Your Green Business (SYGB)” Programms, welches mittlerweile in diversen Ländern weltweit implementiert wird.

Mittlereile habe ich eine gute Balance zwischen meiner kreativen unternehmerischen Tätigkeit und der Arbeit als Berater für ausgewählte Entwicklungsprojekte,  wie derzeit für die kanadische Regierung, gefunden. Gleichzeitig entstanden aus der Surfmarke GrumpyScampi mittlerweile zwei weitere Streetwear Labels sowie die neu gegründete Textilproduktions- und Consulting- Firma FabCut, deren Ziel es ist, neue Entwicklungen im Bereich nachhaltiger Textilien voranzutreiben.All dies bietet eine spannende Aussicht auf die Zukunft. Innovative Lösungen zu finden, um einerseits das Leben anderer Menschen zu verbessern und andererseits nachhaltige Veränderungen in der Gesellschaft herbeizuführen, ist meine Vision.“            

Mehr Informationen zum ARA Best Study Award finden Sie hier


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt