30. October 2017

Exkursion der MSc ETIA Studierenden zur Biogasanlage und dem Windpark Bruck/Leitha


Die erste Exkursion des MSc ETIA (Environmental Technology and International Affairs) führte die Studierenden am 24. Oktober 2017 nach Bruck/Leitha zum Besuch einer Biogasanlage und des Windparks. Die Biogasanlage hat drei Hauptfunktionen: Wärmeversorgung für den häuslichen Gebrauch, Brennstoffversorgung sowie Strom, Wärme und Kälte für den industriellen Einsatz. Als Eigentümer fungieren zwölf Landwirte. Überwachung und Qualitätskontrolle können bequem von mobilen Geräten aus durchgeführt werden. Die Anlage wurde 2004 mit der Produktion von Ökostrom in Verbindung mit der Versorgung des öffentlichen Stromnetzes in Betrieb genommen. Zu den jüngsten Entwicklungen gehört die Produktion von Biogas, das zu Biomethan aufbereitet werden kann, welches auch in das Gasnetz geliefert wird. Dr.Mario Ortner, ETIA Faculty Vortragender zu „Renewable Energies/Biomasse“ übernahm die detailreiche Führung. Der Rundgang durch die Biogasanlage beeindruckte durch die sorgfältige Planung, die einfache Konstruktion und die klaren, nachhaltigen Prozesse, die hier stattfinden.


Der zweite Teil der Exkursion führte in die wunderschöne Landschaft zwischen Donau, Leitha und Weinbergen. Ein passender Ort für saubere Stromerzeugung, die bereits im Jahr 2000 begann, dient als Vorlage für eine regionale, klimafreundliche Stromerzeugung. Die Studierenden waren überrascht, in einem Windrad eine Wendeltreppe mit 279 Stufen hinaufzusteigen bis zu einer Höhe von 60 Metern. Nachdem genug Energie in den Beinen erzeugt war, um die Aussichtsplattform der Windturbine zu erreichen, wurde sichtbar, wie Windenergie in Drehbewegung umgesetzt und damit Strom erzeugt wird. Der Windpark wird seit 2009 vom VERBUND betrieben.


Weitere Informationen unter: www.etia.at


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt