09. November 2017

Digitale Innovationen an der FUTURE: PropTech Vienna


(c) CEC

Das Continuing Education Center inmitten neuer technologischer Entwicklungen

Blockchain, Big Data, Virtual Reality: das sind nur einige der vielen Themen, die beim heutigen Netzwerktreffen FUTURE: PropTech Wien der Austrian PropTech Initiative im Rahmen des schönen Ambientes der Sofiensäle debattiert wurden. Die Digitalisierung hat die Immobilienbranche längst erreicht, nun gilt es, zu handeln um als Gewinner aus der Veränderung hervorzugehen. Denn die etablierte Branche wie wir sie heute kennen steht mitten in einer nicht mehr zu übersehenden Revolution: Smarte Gebäudeenergiesteuerung, 3D Visualisierungsprogramme für Makler und Vernetzungsplattformen für Mieter wirken sich nicht nur auf die jeweiligen Unternehmen und ihre Mitarbeiter aus, sondern verändern die ganze Branche. So können Routinearbeiten beispielsweise mittlerweile voll automatisiert werden. Zentrale Akteure der Digitalisierung der Immobilienwirtschaft, wie PropTech Start-Up Gründer, etablierte Immobilienunternehmen, Business Angels, sowie Vertreter der Verwaltung, Politik und Universität kamen zusammen, um im Rahmen verschiedener Vorträge nationaler und internationaler Schlüsselpersonen der PropTech-Branche gemeinsam über die Entwicklungen und ihren Einfluss auf die Industrie zu sprechen.

Neben einigen Studierender unserer Immobilienlehrgänge war auch das Continuing Education Center der TU Wien als Vertreter der Universitäten mit vor Ort. Gerade in Zeiten der dynamischen Veränderung ist eine qualitativ hochwertige Ausbildung in allen Schlüsselbereichen der Immobilienbranche notwendig, um Digitalisierungshebel zu identifizieren und Innovationen zu entwickeln.

Detailinformationen zu unseren Lehrgängen finden Sie auf unserer Webseite:
Immobilienwirtschaft und Liegenschaftsmanagement
MSc Immobilienmanagement und Bewertung
Professional MBA Facility Management


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt