18. December 2017

CEC Update zur EU-Datenschutzgrundverordnung


Worum geht es?
Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist derzeit in aller Munde und bringt viele offene Fragen mit sich. Klar ist, dass sie ab 25.05.2018 auch in Österreich anwendbar ist und weitere Gesetzesänderungen – wie zuletzt das Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 – mit sich bringt. Die DSGVO betrifft alle Unternehmen, – unabhängig von Branche oder Größe – die personenbezogene Daten verarbeiten. Durch strengere Vorschriften und Strafen bis zu 4% des welt- und konzernweiten Jahresumsatzes soll die Sensibilität für einen sorgsamen Umgang mit personenbezogenen Daten erhöht werden. 

Was heißt das in der Praxis?
Die DSGVO bedeutet einen beträchtlichen organisatorischen Aufwand aber auch die Chance, Ihr Unternehmen in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit zukunftsfit zu machen. Dabei geht es am Ende des Tages um praktische Fragen wie z.B.:

  • Welche Kunden- und Personaldaten darf man für welchen Zweck wie lange speichern?
  • Müssen nach Ende der Geschäftsbeziehung alle Daten gelöscht werden?
  • Was ist beim Versand von Newslettern und Einladungen per E-Mail zu beachten?
  • Welche Dokumentationspflichten müssen wie erfüllt werden?
  • Welche Rechte und Pflichten gibt es im Bereich Social Media?
  • Wie sind die Betroffenen zu informieren?

Unser Angebot für Sie
Um diese und weitere Fragen zu beantworten, bietet das Continuing Education Center der TU Wien exklusiv für seine Alumni ein Seminar zu diesem Thema an. Dabei werden folgende Inhalte abgedeckt:

  • Einführung: Das neue Datenschutz-Regime mit 25.05.2018
  • Voraussetzungen einer rechtmäßigen Datenverarbeitung
  • Wie hole ich eine gültige Einwilligung ein?
  • Wann brauche ich einen Datenschutzbeauftragten?
  • Beauftragung von Auftragsverarbeitern – rechtliche Fallstricke
  • Internationaler Datentransfer (Cloud Computing, Outsourcing)
  • Dokumentations- und Informationspflichten
  • Sicherstellung der Betroffenenrechte
  • Datenschutz-Folgenabschätzung – was ist zu beachten?
  • Data Breach Notification Duty
  • Risiken, Folgen und deren Vermeidung

Ihr Experte
Mag. Nino Tlapak, LL.M. (IT-Law) ist Rechtsanwalt im IT/IP und Datenschutzteam bei DORDA Rechtsanwälte GmbH und auf Datenschutz- und IT-Recht spezialisiert. Er beschäftigt sich seit Jahren mit dem Datenschutzrecht in Österreich und ist mit zahlreichen Umsetzungs- und Vorbereitungsprojekten betraut. Er vermittelt Ihnen wertvolle, praxisnahe Einblicke und erläutert die umzusetzenden Maßnahmen anhand plakativer Beispiele. 

Termine
FR 23.02.2018 von 15:00 bis 18:15 Uhr und
SA 24.02.2018 von 09:00 bis 17:00 Uhr  

Veranstaltungsort
Technische Universität Wien
Campus Gußhaus
1040 Wien

Seminarkosten
Wir bieten das Seminar zu einem Spezialpreis von EUR 200,- (MwSt.-frei) an. Im Preis enthalten sind Handouts, Pausenverpflegung sowie eine Teilnahmebestätigung.  

Anmeldung
Die Anmeldung ist ab sofort bis spätestens 08.02.2018 über unser Onlineformular möglich. Die Teilnehmerzahl ist mit 20 Personen beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

Kontakt
Für allfällige Fragen steht Ihnen unsere Alumni Relations Managerin MMag. Annemarie Brandstätter gern unter alumni(at)cec.tuwien.ac.at zur Verfügung.


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt