14. June 2018

CEC Field Trip New York City 2018


“Start spreading the news…”

New York City – spannend, bunt und ständig in Veränderung. Unsere diesjährige Studienreise hat uns vom 31.5. – 7.6.2018 gemeinsam mit interessierten TeilnehmerInnen in die Stadt der Städte geführt. Die Gruppe setzte sich zusammen aus Absolventen und Studierenden unserer Immo-Lehrgänge, RICS-Mitgliedern sowie einem Teilnehmer aus unserem Programm Renewable Energy Systems. Nirgendwo sonst ist der Immobilienmarkt so stark umkämpft und kaum eine andere Metropole muss sich den sich stetig wandelnden Bedürfnissen der Gesellschaft in diesem hohen Tempo anpassen wie New York. Unser Programm wurde heuer erstmals in Zusammenarbeit mit der Long Island University gestaltet. Den inhaltlichen Schwerpunkt bildeten die Themen „Leadership & Real Estate Market“. Neben facheinschlägigen Exkursionen und Brancheninformationen standen Vorträge renommierter Professoren der Universität am Programm.

Den Auftakt unserer Reise bildete der Empfang bei Mag. Michael Friedl, dem Wirtschaftsdelegierten der Österreichischen Wirtschaftskammer in New York. Wir bekamen einen sehr guten Überblick über den Real Estate Markt in New York und erfuhren, dass österreichische Komponentenzulieferer auf Grund der hohen Qualität am New Yorker Markt besonders gefragt sind. Am darauf folgenden Vormittag wurden wir vom Dekan des College of Management der Long Island University, Rob Valli, mit einem herzhaften Frühstück am Universitätscampus begrüßt. Gleich darauf ging es auch bereits los und unsere TeilnehmerInnen fanden in Workshops und Diskussionsrunden heraus, worauf es bei gutem Leadership ankommt und was qualifizierte Führungspersönlichkeiten ausmacht.

Auch die Vorträge der kommenden Tage boten abwechslungsreiches und gleichermaßen wertvolles Know-How der Vortragenden: Welche Strategien zur optimale Entscheidungsfindung gibt es und führen Gruppenentscheidungen wirklich zu besseren Ergebnissen im beruflichen Kontext? Wie nimmt die immer zunehmendere Digitalisierung Einfluss in der Arbeitswelt und wie können digitale Daten sinnvoll genutzt werden? Eine kritische Betrachtung und Diskussion über Ethik am Arbeitsplatz und gelebte Ethik im Unternehmen bilden den Abschluss unserer Vortragsreihe. Abgesehen von der hohen Vortragsqualität zeigten sich unsere TeilnehmerInnen auch von der Vortragsweise beeindruckt. Alle Lectures zeichneten sich durch hohe Interaktion zwischen Vortragenden und Teilnehmenden sowie einem markanten Anteil an Diskussions- und Workshoprunden aus.

Ein besonderes Highlight unserer Reise waren aber auch die Besuche bei bedeutenden Playern am Real Estate Markt. Matthias Hollwich, Direktor des in Manhattan ansässigen Architekturbüros Hollwich Kushner gab einen Einblick in die Herausforderungen, die sich bei der Entwicklung neuer Büro- und Wohnimmobilien für den New Yorker Markt auftun. Ganze Stadtviertel verändern sich – aus abgelegenen No-Go-Areas werden innerhalb kürzester Zeit hippe Künstlerviertel und trendige Wohngegenden. Die Chancen, die sich hier für Entwickler und Architekten auftun sind enorm. Eines dieser so entstanden Projekte durften wir in Williamsburg, Brooklyn, gemeinsam mit Hollwich Kushner besuchen – das Objekt 25 Kent soll bereits diesen Winter eröffnen, der Verkauf der Büro- und Verkaufsflächen ist in vollem Gange.

Fast wie zu Hause fühlten sich die TeilnehmerInnen beim Besuch des Austrian Cultural Forum (ACF). Das ACF residiert in einem von Raimund Abraham entworfenen Gebäude, das durch seine nur 7,6 m schmale Gebäudebreite aber auch die besonders herausragende Fassadenarchitektur einen zweiten Blick unbedingt wert ist. Das ACF stellt in regelmäßigen Abständen Werke österreichischer Künstler aus, beheimatet eine umfassende Bibliothek sowie ein eigenes Theater. Klein aber fein!

Gemeinsam mit RICS Österreich konnten wir interessante Vorträge bei Engel & Völkers und Colliers International realisieren. Theresa Thompson, gebürtige Österreicherin, hat vor Jahren am New Yorker Real Estate Markt Fuß gefasst und nahm sich gemeinsam mit Engel & Völkers CEO Stuart Siegel und dem österreichischen Generalkonsul Dr. Helmut Böck Zeit für ein gemeinsames Frühstück im New Yorker Office. Brendan Cavender, Managing Director bei Colliers International NY, begleitete uns nach einem Firmenvortrag zum Lunch zu einer absoluten Kultlocation, dem Chelsea Market. Die Immobilie wurde erst im Frühjahr 2018 zu einem Rekordpreis an Google verkauft. Ganz in der Nähe des Chelsea Market schießt zur Zeit ein anderes spannendes Projekt aus dem Boden. Die Hudson Yards, ein Gebäudekomplex bestehend aus Wohn- und Geschäftsflächen sowie einem Kulturzentrum sollen in den kommenden Jahren DAS Inviertel New Yorks werden. Eine beeindruckende Tour durch die Sales Gallery der Eigentümer Related Companies bildete für unsere TeilnehmerInnen den krönenden Abschluss des diesjährigen Field Trips.

Diese Woche hat gezeigt – New York ist wirklich „the city that never sleeps“. Laufende Veränderungen, sich wandelnde Stadtviertel, immer neue Herausforderungen und ein Markt, so heiß umkämpft wie er nur sein kann. Auch wir schlafen nicht, sondern haben bereits mit der Organisation des Field Trip 2019 begonnen!

Impressionen zu unserem exklusiven Field Trip finden Sie hier.


Follow us
Impressum  Ι  Kontakt