Student Voices

  • 1
image of DI Manuel Pascual
DI Manuel Pascual
General Management MBA
Participant Class 2011 - 2013
Der General Management MBA hat mich sowohl fachlich als auch persönlich bereichert. Das Programm bietet eine Kombination aus verschiedenen Elementen, die die gesuchte Wirkung schnell zeigen. Mein technischer Hintergrund ließ sich schnell durch das im Programm gelernte unternehmerische Wissen komplementieren. Beruf, Privatleben und Studium gleichzeitig zu managen war für mich eine Herausforderung, aber durch das Programm lernte man die eigenen Ressourcen besser zu optimieren. Die MBA – Kameraden haben sehr verschiedene Hintergründe gehabt, aber ähnliche Interessen und Motivationen – die gemeinsame Erfahrung war ein starker Antrieb. Als Abrundung und ein einzigartiges Erlebnis galt das Auslandssemester in den USA samt Studium an dem renommierten Baruch College in New York. Der MBA in General Management war ohne Zweifel die richtige Entscheidung.
image of Sabine Ransböck
Sabine Ransböck
General Management MBA
Participant Class 2012 - 2014
Nach einem abgeschlossenen Studium der Versicherungsmathematik an der TU Wien, das mir einerseits eine fertige Berufsausbildung, andererseits extrem hohes fachliches Know-How in vielen Bereichen der Versicherung brachte und so einen wesentlichen Grundstein für meine berufliche Laufbahn im letzten Jahrzehnt legte, bin ich im Oktober 2012 mit einer ebenso hohen Erwartungshaltung in das Masterstudium „General Management“ hineingegangen. Und diese Erwartungen werden in allen Punkten erfüllt, in vielen sogar übertroffen. Das seitens der Technischen Universität Wien und Donauuni Krems angebotene und höchstprofessionell organisierte postgraduale Masterstudium gibt einerseits einen umfassenden Überblick über wirtschaftliche Aspekte, die jeder Manager wissen muss, rechtliche Grundlagen, die bei Unternehmensgründungen nicht nur „gut zu wissen“ sondern eine wesentliche Voraussetzung für erfolgreiches Bestehen am Markt sind, und über Organisation und Führung als Grundwissen für Manager, die vorhaben, Mitarbeiter nach der Devise „Der gute Manager braucht einen heißen Kopf und ein weiches Herz“ (Jack Welch) zu führen. Durch die Kombination der Vortragenden – UniversitätsprofessorInnen und ReferentInnen aus der Wirtschaft – wird das Masterstudium neben theoretischen Inputs auch durch praktische Tipps mit anschließenden Diskussionen belebt. Aufgrund der Gestaltung des Lehrgangs mit Einheiten am Freitag Nachmittag und Samstag ist die Kombination Beruf / Studium gut machbar, der Zeitplan, wann welche Einheit stattfindet und was vorbereitet werden muss, wie die Beurteilung abläuft (Präsentation, Hausaufgabe oder Prüfung) wird sehr lange im Voraus kommuniziert, sodass für jeden Einzelnen die Monate, die man auf der Uni verbringt, zeitlich durchgeplant werden können. Nach der Devise „Wer nur im Büro sitzt, kann nicht viel lernen.“ (Jack Welch) bin ich überzeugt mit diesem Masterstudium die richtige Entscheidung für meine weitere berufliche Karriere getroffen zu haben!
image of Julia Schmidmayer
Mag. (FH) Julia Schmidmayer
MSc Renewable Energy in CEE
Participant Class 2013-2015
During my studies in business administration I have already been attracted to work in research with a focus on technology policies. Three years ago a job change led me to the field of energy research as I started a position in research funding at the largest non-university research institution in Austria. Holding a coordinating and communicative position I am active in setting-up research concepts, coordinating proposals, and supporting my colleagues in acquiring research proposals in the field of sustainable buildings and smart cities. In the last years I gained basic knowledge about the integration of renewable energies in buildings as well as urban energy systems. Being interested in deepening my understanding of the energy sector I applied for the Master Program Renewable Energy in Central and Eastern Europe in order to enhance my knowledge in the field of renewable technologies and their integration into different level of energy systems (e.g. buildings, networks, cities). This Master Program gives a basic technical knowledge in the area of renewable energy production and enables its students to gain a better understanding of design, planning and operation of energy technologies. The course covers a wide variety of different technologies and offers a good mix of lecturers from academia, practitioners and project operators. As the lectures are highly condensed in time and content and only enrolled part-time it is still possible to full-time work in my profession. Right from the beginning of the Master Program I was able to use the knowledge gained in my daily work life. Especially the case studies that we needed to elaborate in the second term of the course provided me a better insight into the interaction of different energy technologies. I can recommend this Master Program to people that are highly interested in future challenges and possibilities in relation to the transformation of our energy system.
  • 1
Follow us
Newsletter
Impressum  Ι  Kontakt