Über uns

Unsere Lehrgangsleiter_innen

Hier finden Sie eine Übersicht unserer Lehrgangsleiter_innen.

Wolfgang Aussenegg habilitierte an der TU Wien in allgemeiner Betriebswirtschaftslehre. Dort ist er auch seit 2000 als außerordentlicher Professor am Institut für Managementwissenschaften, Bereich Finanzwirtschaft und Controlling tätig. Weiters leitet er seit 2008 den Lehrgang General Management MBA und seit 2021 den MBA Risk Management & Corporate Finance.

Wilfried Sihn ist seit 2004 als Professor für Betriebstechnik und Systemplanung am Institut für Managementwissenschaften, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster an der TU Wien tätig. Im November 2008 wurde er zum Geschäftsführer der neu gegründeten Fraunhofer Austria Research GmbH bestellt und leitet das Fraunhofer Center für Produktions- und Logistikmanagement in Wien. Seit 2009 ist er Lehrgangsleiter des Professional MBA Automotive Industry. 

Dr. Sihn ist seit mehr als 25 Jahren im Bereich der angewandten Forschung und Beratung tätig und hat an weit über 300 Industrieprojekten mitgewirkt. Zudem leitet die österreichische Wissenschaftsplattform für Logistik (WissLog) und ist Vorstand und Präsidiumsmitglied des Bundesverbandes Logistik (BVL) in Österreich.

Michael Filzmoser ist assozierter Professor im Forschungsbereich Arbeitswissenschaft und Organisation des Instituts für Managementwissenschaften der TU Wien, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Vizestudiendekan der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster und Lehrgangleiter des MBA Programms Digital Transformation & Change Management, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Er studierte Internationale Betriebswirtschaftslehre an der Universität Wien am Lehrstuhl für Organisation und Planung und promovierte dort auch im Fachgebiet Management. An der TU Wien habilitierte er im Fach Betriebswirtschaftslehre.

Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Simulation, Verhandlung und Organisationstheorie mit Fokus auf Analyse und Gestaltung von Koordinationsprozessen insbesondere in Verbindung mit Digitalisierung und Automatisierung.

Sabine Köszegi ist seit 2009 Professorin am Institut für Managementwissenschaften, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster der TU Wien und leitet dort den Fachbereich Arbeitswissenschaft und Organisation, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster. Sie studierte Betriebswirtschaft an der WU Wien sowie an der University of Illinois (USA) und promovierte in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wien.

Derzeit ist Sabine Köszeig Academic Director des Professional MBA "Entrepreneurship & Innovation" und leitet das Dokotoratskolleg Trust in Robots., öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster Zukünftig wird sie die akademische Leitung der Management & Technology MBA Spezialisierung „Innovation, Digitalization, and Entrepreneurship“ übernehmen, welche gerade eingerichtet wird.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in Social Robotics, New World of Work und Organization and Gender Studies. Aktuell beschäftigt sie sich mit Arbeit vor dem Hintergrund neuer Informations- und Kommunikationstechnologien (Digitalisierung und Robotik) und Management von Konflikten innerhalb und zwischen Organisationen.

Als Mitglied der High-Level Expert Group on AI of the European Commission, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster und Vorsitzende des Rat für Robotik, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster ist Sabine Köszegi in renommierten Gremien vertreten.

Sebastian Schlund ist 2017 BMK-Stiftungsprofessor für Industrie 4.0 an der TU Wien und leitet dort den Forschungsbereich Mensch-Maschine-Interaktion am Institut für Managementwissenschaften (IMW).

Seit dem 01.07.2019 verantwortet er zusätzlich den Geschäftsbereich „Advanced Industrial Management“ bei der Fraunhofer Austria Research GmbH. Er forscht und lehrt im Themenbereich digital und automatisiert unterstützter Arbeitsgestaltung in der Produktion mit den Schwerpunktthemen Assistenzsysteme, Arbeitsorganisationsowie Mensch-Maschine-Partnership.

Er ist Fachbeirat des Deutschen Montagekongress, Mitglied des Techno-Ökonomie-Forums (TÖF), der Österreichischen wissenschaftlichen Gesellschaft für Produktionstechnik (ÖWGP) sowie wissenschaftlicher Leiter der TU Wien im EIT Manufacturing.

Sandra Stein studierte an der RWTH Aachen und promovierte im Bereich Verkehrswesen und Logistik im Themenfeld der Binnenschifffahrt. Vor ihrer Promotion war sie u.a. bei der Fédération Internationale de Football Association (FIFA) beschäftigt, bevor sie in den wissenschaftlichen Bereich wechselte. Seit 2011 ist sie bei der Fraunhofer Austria Research GmbH im Bereich Forschung tätig und leitet diesen Bereich. An der TU Wien betreut sie Dissertationen, Diplom- und Masterarbeiten und Lehrveranstaltungen.

Ihre Forschungsschwerpunkte sind Transportlogistik, insbes. Physical Internet, kollaborative Transportnetzwerke, integrierte Transport- und Produktionsplanung, FTI in der Logistik, Logistik-Cluster, die sich in einer Vielzahl an Publikationen widerspiegeln. Sie leitet diverse öffentlich geförderte Projekte, wie z.B. das österreichische Mobilitäts-Leitprojekt „PhysICAL - Physical Internet through cooperative Austrian Logistics“.

Wolfgang H. Güttel ist Universitätsprofessor für Personal- und Unternehmensführung am Institut für Managementwissenschaften und Dean des Continuing Education Center (CEC) an der Technischen Universität (TU) Wien. Seine Forschung ist den Themen Leadership, Strategie & Change Management gewidmet.

Von 2009 bis 2020 war er Institutsvorstand für Leadership und Change Management an der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz und zudem zwischen 2011 und 2015 Dean sowie Co-Geschäftsführer der LIMAK Austrian Business School der JKU. Zuvor war er an den Universitäten Kassel, Hamburg, Liverpool und Padua sowie an der WU Wien tätig.

Vor seiner akademischen Karriere arbeitete er als Unternehmensberater bei der Daimler-Benz AG, bei Diebold Management Consulting und ist seitdem Inhaber der Güttel Management Consulting, Training & Research. Sein Forschungsschwerpunkt liegt in den Bereichen Führung, strategischer Wandel und Lernen in komplexen und sich dynamisch entwickelnden Umfeldern.

Seine Arbeiten wurden in verschiedenen Büchern und wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht (z.B. Human Relations, Academy of Management Learning & Education, Management Learning oder International Journal of Management Review). Zusätzlich ist Prof. Wolfgang Güttel auch in der Führungskräfteentwicklung und Beratung tätig und unterstützt Führungskräfte und Unternehmen aktiv in den Bereichen Leadership, Teamentwicklung, Organisationsgestaltung, Strategie und Change Management.

Karin Stieldorf studierte Archtitektur und Bauphysik an der TU Wien. Seit 1996 ist sie als außerordentlicher Universitätsprofessorin am Institut für Architektur und Entwerfen , öffnet eine externe URL in einem neuen Fensterder TU Wien tätig. Ihre Forschungsschwerpunkten umfassen Bauphysik, Energieeffizienz, Bauökologie und Nachhaltigkeit.

2015 wurde sie für ihre Verdienste um die Republik Österreich mit dem Goldenen Ehrenzeichen ausgezeichnet.

  • Absolvierte die Technische Universität Wien im Fachbereich Regelungstechnik (1966) bis 1985, Assistenzprofessor an der TU Wien. 1971 Cum-laude Doktortitel in Steuerung.
  • 1986-1990 Ordentlicher Professor für "Systemtechnik und Automatisierung" an der Universität Linz, Österreich. Von 1990 - 2008 Leiter des Instituts für "Handhabungsgeräte und Robotik", TU Wien; Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Systemtechnik und Automatisierung (SAT).
  • Seit März 1985 Vizepräsident und Generalsekretär der IFAC/Österreich und der ÖGART (Österreichische Gesellschaft für Automation und Robotik), der österreichischen IFAC NMO. Vorsitzender des IFAC-Fachausschusses "Technologie, Kultur und internationale Stabilität".

Forschungsinteressen
Prozess- und Fertigungsautomatisierung (Robotik), Mechatronik, Systemtechnik, Ingenieurwesen, Postgraduiertenausbildung.

Veröffentlichungen
6 Bücher und mehr als 350 wissenschaftliche Artikel

Hans Puxbaum absolvierte 1974 sein Doktoratstudium für Analytische Chemie an der TU Wien. Von 1991 bis 2008 war er als Professor für Analytische Chemie mit besonderer Berücksichtigung der Umweltanalytik an der TU Wien tätig. Seit 2007 ist ist er akademischer Direktor des MSc Environmental Technology and International Affairs. 

Christian Kühn absolvierte sein Studium an der TU Wien und an der ETH-Zürich. Im Jahr 1989 habilitierte er an der TU Wien für das Fachgebiet Gebäudelehre, wo er seit 2001 ist als Professor für Gebäudelehre sowie als Studiendekan für Architektur , öffnet eine externe URL in einem neuen Fensterund Building Science , öffnet eine externe URL in einem neuen Fenstertätig ist.

Weiters ist er seit 2000 Vorstand der Architekturstiftung Österreich und seit 2015 Vorsitzender des Beirats für Baukultur im Österreichischen Bundeskanzleramt.

Reinhard Haas ist außerordentlicher Universitätsprofessor am Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft der TU Wien und Leiter der Energy Economics Group, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster. Er hält Vorlesungen zu den Themen Energiewirtschaft, Regulierung und Markt in der Energiewirtschaft sowie Energiemodelle. Derzeitige Forschungsschwerpunkte von Prof. Haas sind erneuerbare Energieträger, Liberalisierung versus Regulierung von Energiemärkten sowie Energiemodelle und Prognosen. Seit mehr als 10 Jahren arbeitet er in diesen Gebieten und publizierte dazu mehr als 50 Beiträge in Büchern und Zeitschriften. Weiters leitete Prof. Haas eine Reihe von Projekten im Auftrag nationaler Ministerien und der EU.

Bob Martens studierte Architektur und Städtebau in Eindhoven und Wien. 1994 habilitierte er sich an der TU Wien für das Fachgebiet „Räumliche Simulation und Raumgestaltung“. Er publiziert und hält Lehrveranstaltungen auf dem Gebiet der Raumgestaltung und zu Fragen der räumlichen Simulation. Seit 1997 ist er ao. Univ. Professor an der TU Wien.

Als im Jahre 2005 mit der Gründung des Continuing Education Centers ein Dach über die Weiterbildung an der TU Wien errichtet wurde, stellt dies seitdem ein weiteres Betätigungsfeld dar (Studiendekan für die Weiterbildung). Insbesondere die Weiterentwicklung der immobilienwirtschaftlichen Lehrangebote wird dabei von ihm als Lehrgangsleiter federführend vorangetrieben.

Lehrgangsleiter_innen Management School:

Wolfgang Aussenegg habilitierte sich an der TU Wien in allgemeiner Betriebswirtschaftslehre. Dort ist er auch seit 2000 als außerordentlicher Professor am Institut für Managementwissenschaften, Bereich Finanzwirtschaft und Controlling tätig. Weiters leitet er seit 2008 den Lehrgang General Management MBA und seit 2021 den MBA Risk Management & Corporate Finance.

Michael Filzmoser ist assozierter Professor im Forschungsbereich Arbeitswissenschaft und Organisation des Instituts für Managementwissenschaften der TU Wien, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Vizestudiendekan der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster und Lehrgangleiter des neuen MBA Programms Digital Transformation & Change Management, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Er studierte Internationale Betriebswirtschaftslehre an der Universität Wien am Lehrstuhl für Organisation und Planung und promovierte dort auch im Fachgebiet Management. An der TU Wien habilitierte er im Fach Betriebswirtschaftslehre.

Seine Forschungsschwerpunkte umfassen Simulation, Verhandlung und Organisationstheorie mit Fokus auf Analyse und Gestaltung von Koordinationsprozessen insbesondere in Verbindung mit Digitalisierung und Automatisierung.

Sabine Köszegi ist seit 2009 Professorin am Institut für Managementwissenschaften, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster der TU Wien und leitet dort den Fachbereich Arbeitswissenschaft und Organisation, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster. Sie studierte Betriebswirtschaft an der WU Wien sowie an der University of Illinois (USA) und promovierte in Sozial- und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Wien.

Derzeit ist Sabine Köszeig Academic Director des Professional MBA "Entrepreneurship & Innovation" und leitet das Dokotoratskolleg Trust in Robots., öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster Zukünftig wird sie die akademische Leitung der Management & Technology MBA Spezialisierung „Innovation, Digitalization, and Entrepreneurship“ übernehmen, welche gerade eingerichtet wird.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in Social Robotics, New World of Work und Organization and Gender Studies. Aktuell beschäftigt sie sich mit Arbeit vor dem Hintergrund neuer Informations- und Kommunikationstechnologien (Digitalisierung und Robotik) und Management von Konflikten innerhalb und zwischen Organisationen.

Als Mitglied der High-Level Expert Group on AI of the European Commission, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster und Vorsitzende des Rat für Robotik, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster ist Sabine Köszegi in renommierten Gremien vertreten.

Wilfried Sihn ist seit 2004 als Professor für Betriebstechnik und Systemplanung am Institut für Managementwissenschaften, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster an der TU Wien tätig. Im November 2008 wurde er zum Geschäftsführer der neu gegründeten Fraunhofer Austria Research GmbH bestellt und leitet das Fraunhofer Center für Produktions- und Logistikmanagement in Wien. Seit 2009 ist er Lehrgangsleiter des Professional MBA Automotive Industry. 

Dr. Sihn ist seit mehr als 25 Jahren im Bereich der angewandten Forschung und Beratung tätig und hat an weit über 300 Industrieprojekten mitgewirkt. Zudem leitet die österreichische Wissenschaftsplattform für Logistik (WissLog) und ist Vorstand und Präsidiumsmitglied des Bundesverbandes Logistik (BVL) in Österreich.