22. April 2009

Karrieresprungbrett Logistikmanagement

Neuer Universitätslehrgang des TU-WIFI-College


Der Universitätslehrgang Logistikmanagement im Rahmen des TU-WIFI-College, einer Ausbildungskooperation der Technischen Universität Wien und der WIFIs der Wirtschaftskammer Österreich, startet erstmals im Oktober 2009. Die große Bedeutung dieses Lehrgangs bezieht Univ. Prof. Dr. Wilfried Sihn, Lehrgangsleiter der TU Wien, darauf, dass sich die Logistik in der turbulenten und vernetzten Welt als einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren herausgebildet hat. „ Um die komplexen Strukturen und Prozesse unter Kosten-, Leistungs- und Umweltkriterien optimal zu gestalten, sind umfassende Fähigkeiten erforderlich. Dieser Lehrgang vermittelt die notwendigen Führungs-, Methoden- und Fachkompetenzen kombiniert mit praktischen Beispielen, um die zukünftigen Herausforderungen zu meistern“, fügt Sihn dem noch hinzu.

Der Universitätslehrgang Logistikmanagement wird an den WIFI-Standorten in Dornbirn und Wien angeboten. Die Absolventinnen und Absolventen  schließen den Universitätslehrgang mit der Bezeichnung „Akademische Logistikmanagerin“ / „Akademischer Logistikmanager“ der Technischen Universität Wien unter Mitwirkung der Wirtschaftskammer Österreich bzw. des jeweiligen Landes-WIFIs ab. „Der Abschluss des Lehrgangs bietet eine optimale Basis für Tätigkeiten im mittleren und höheren Management in Industrie- und Handelsunternehmen sowie in logistischen Dienstleistungsunternehmen. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind die Bereiche Beschaffungs-, Produktions-, Distributionslogistik bzw. Verkehrs-, Transport- und Lagersysteme wesentliche Effizienzfaktoren in einem Unternehmen”, begründet Dr. Michael Landertshammer, Institutsleiter WIFI Österreich, das neue Lehrgangsangebot des TU-WIFI-Colleges.

Universitätslehrgang Logistikmanagement

Der Lehrgang ist berufsbegleitend, in Modulen organisiert und dauert vier Semester. Zielgruppe des Lehrganges sind Personen, die im Bereich der Logistik arbeiten und Interesse an einer wissenschaftlich fundierten Ausbildung haben, mit dem Ziel, sich für höherwertige Positionen auf dem Gebiet des Logistikmanagements zu qualifizieren.

Zugelassen sind Personen, die über eine allgemeine Universitätsreife oder aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeiten, Erfahrungen und Leistungen über eine vergleichbare Qualifikation verfügen. Ausgehend von einer Vertiefung der betriebswirtschaftlichen Grundkenntnisse bietet der Lehrgang den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine berufsqualifizierende Spezialisierung auf dem Gebiet des Logistikmanagements. Durch eine starke Betonung des Supply Chain Managements werden die Absolventinnen und Absolventen auf die zukünftigen Herausforderungen einer vernetzten Wirtschaft intensiv vorbereitet. Das Programm setzt sich aus allgemeinen wirtschaftswissenschaftlichen und fachspezifischen vertiefenden Modulen zusammen. Dem Lehrgangsleiter Univ.Prof. Dr. Wilfried Sihn ist es gemeinsam mit dem Continuing Education Center der TU Wien und den WIFIs gelungen, eine Faculty mit hochqualifizierten Vortragenden aus Wissenschaft und Praxis zusammenzustellen. Unter anderen Dr. Walter Mayrhofer (TU Wien), der an der TU Wien und der Donau-Universität Krems unterrichtet, wo er zuvor als Lehrgangsleiter des Lehrgangs Qualitätsmanagement und als Forschungskoordinator des Departments für Wissens- und Kommunikationsmanagement tätig war. Weiters wird Mag. Klaus Schmitz, BSc, Leiter des Geschäftsbereich Logistikmanagement bei der Fraunhofer-Projektgruppe für Produktions- und Logistikmanagement in Wien, seine Erfahrungen vermitteln, welche er in zahlreichen nationalen und internationalen Forschungs- und Industrieprojekte in den Themengebieten Lean-Management, Fabrikplanung, Lieferantenparks und Beschaffungslogistik gesammelt hat.

Facts zum Universitätslehrgang

Abschluss:Akademische Logistikmanagerin/Akademischer Logistikmanager
Unterrichtssprache:Deutsch
Studiendauer:4 Semester, berufsbegleitend, 32 Wochenendmodule (Freitagnachmittag, Samstag) & Abschlussarbeit
Studienbeginn:Oktober 2009
Studienorte:Dornbirn, Wien
Lehrgangsleitung:Univ.Prof. Dipl.WirtschIng. Dr.-Ing. Wilfried Sihn (TU Wien)
Lehrgangsgebühr:EUR 10.100,-  (exklusive Reise- und Aufenthaltskosten).

TU-WIFI-College

Im TU-WIFI-College werden technische und wirtschaftswissenschaftliche Universitätslehrgänge angeboten. Diese werden an den WIFI-Standorten unter der wissenschaftlichen Leitung der TU Wien durchgeführt und enden mit einem Abschluss der TU Wien. Nach dem erfolgreichen Start mit Industrial Engineering, der seit Herbst 2008 angeboten wird, ist Logistikmanagement der zweite Lehrgang des TU-WIFI-College. Weitere Lehrgänge sind in der Entwicklung.

Kontakt:

Continuing Education Center/TU Wien
Mag. Petra Aigner
Managing Director
Tel: 0664 / 60 588 7770
Email: aigner@cec.tuwien.ac.at
http://cec.tuwien.ac.at

WIFI Österreich
Mag. Britta Kleinfercher
Public Relations
Tel: 05 90 900 3600
Email: britta.kleinfercher@wko.at
www.wifi.at

Die TU Wien

Die Technische Universität Wien zählt seit mehr als zwei Jahrzehnten zu den profiliertesten Weiterbildungsanbietern in Österreich. Das international ausgerichtete Continuing Education Center der TU Wien bildet mit seinem vielseitigen Programmangebot die Nahtstelle zwischen Technik und Wirtschaft und ist der zentrale Ansprechpartner für die (postgraduale) Weiterbildung an der TU Wien. Das Continuing Education Center bietet MBA-Programme, MSc-Programme, Universitätslehrgänge sowie Spezialseminare an. Die vorrangige Aufgabe besteht darin, Absolventinnen und Absolventen das volle Potenzial einer technisch-naturwissenschaftlichen Ausbildung zu erschließen und initiativen Persönlichkeiten nach einschlägiger Praxis neue Berufsfelder im Wirtschaftsleben zu eröffnen.

Die WIFIs

Die WIFIs - Wirtschaftsförderungsinstitute der Wirtschaftskammern - sind mit einem Marktanteil von 20 Prozent der größte Anbieter für berufliche Aus- und Weiterbildung in Österreich. Pro Jahr besuchen 300.000 Kundinnen und Kunden 25.000 Kurse und Seminare. Aktuell sind für die WIFIs 12.000 Trainer/innen im Einsatz. 2008 lag der Umsatz bei rund 130 Millionen Euro. Seit mehr als 60 Jahren ist das WIFI kompetenter Partner der österreichischen Wirtschaft mit neun Landesinstituten und 80 Außenstellen. Praktisches Know-how „made in Austria“ bietet das WIFI auch in immer mehr Ländern Ost- und Südosteuropas an und begleitet international expandierende Unternehmen mit WIFI Niederlassungen in Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn.


Infobox

Follow us
Impressum  Ι  Kontakt