23. March 2015

Business Breakfast – über den Dächern Wiens!


The role of renewable energy heading towards sustainable energy systems

Einleitung
Zum ersten Mal hat das Business Breakfast des bereits 10 Jahre bestehenden Masterprogramms MSc Renewable Energy in Central & Eastern Europe (CEE) im österreichweit ersten Plus Energie Bürohochhaus am Getreidemarkt stattgefunden. Zu diesem Anlass sind am Donnerstagvormittag, den 11. März 2015, mehr als 20 Gäste, unter diesen namhafte ExpertInnen, BotschafterInnen der CEE-Länder, VertreterInnen der Land- und Wirtschaftskammer sowie AbsolventInnen des MSc-Programms, erschienen. Der Einladung der Kooperationspartner Continuing Education Center (TU Wien) und dem Energiepark Bruck/Leitha sind Dr. Herbert Greisberger (Energie- und Umweltagentur Niederösterreich), DI Karl Gruber (Wien Energie GmbH – Division of Renewable Power Generation), Dr. Hans Kronberger (Bundesverband Photovoltaic Austria), Mag. Klaus Maras (Energie Burgenland Windkraft), Martin Nesirky, MES (United Nations Information Service), Dr. David Rezac-Kowald (Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft), Ing. Wolfgang Trimmel (Energie Burgenland Windkraft), DI Brigitte Weiss (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie) und Ron Willis, C.Eng. MBA (Club for Trade Delegates in Austria) gefolgt, um nur einige angesehene/bekannte Gesichter zu nennen.

Inputs
Im Vortrag von Univ.Prof.DI Dr.techn. Reinhard Haas (Akademischer Lehrgangsleiter des MSc Renewable Energy in CEE) war insbesondere die Relevanz sowie der Bedarf von Erneuerbarer Energie vordergründig. Vor der Präsentation der bisherigen Erfolgsgeschichte durch Prof. Haas richtete er folgende Frage an das Auditorium: „Renewables: Finally a success story?“. Er selbst konnte die Frage eindeutig mit Ja beantworten und fundierte diese zum Abschluss seines Vortrages mithilfe seiner Schlussfolgerungen. Nach Ansicht von Prof. Haas befinden wir uns gegenwärtig in einem spannenden Umbruch und deshalb besteht gerade jetzt die Möglichkeit, das globale Energiesystem nachhaltig umzugestalten. Dafür ist die Kombination der gegenwärtigen technologischen Möglichkeiten mit der bestehenden Nachfrage erforderlich.

DI Karin Mottl, MSc (Geschäftsführerin, Energiepark Bruck/Leitha) präsentierte in ihrem Vortrag den im Jahr 2009 gegründeten Energiepark. Im Zuge dessen stellte sie die unterschiedlichen Schwerpunkte, die jeweiligen Geschäftsbereiche sowie Projekte vor. Darüber hinaus gab die Geschäftsführerin des Energieparks einen kurzen Überblick über die Lehrgangsinhalte des MSc Renewable Energy in CEE. Als ein Highlight des Masterprogrammes hat die Geschäftsführerin das Angebot der Ländermodule hervorgehoben. Neben dem vertiefenden Erfahrungs- und Wissensaustausch mit lokalen ExpertInnen besteht darüber hinaus auch die Möglichkeit wesentliche Kontakte zu knüpfen und somit ein internationales Netzwerk aufzubauen. Im Rahmen dieser Ländermodule werden den Studierenden derzeit Bulgarien, Kroatien, Polen, Rumänien, die Slowakei, Slowenien, die Tschechische Republik, Ungarn und die Türkei angeboten. Karin Mottl akzentuierte im Rahmen ihrer Präsentation insbesondere das große Netzwerk an internationalen Studierenden und AbsolventInnen des MSc-Masterprogramms.

Absolvent Dr. Günter Maier, MSc (Gründer und Geschäftsführer von MG Energy+) erzählte in seinem Vortrag über seinen beruflichen Werdegang, der sich vor allem auch aufgrund der Absolvierung des MSc Renewable Energy in CEE positiv und neu entwickelt hat. Nach Abschluss des postgradualen Lehrgangs hat er im Jahr 2008 zunächst bei OMV Power internationale Erfahrungen gesammelt, insbesondere in Südosteuropa, der Türkei, Nahost und Nordafrika. Nach drei Jahren hat er dann sein eigenes Unternehmen gegründet, MG Energy+. Parallel dazu ist er heute in viele weitere Projekte involviert. Als Absolvent des MSc-Jahrgangs 2005-2007 unterrichtet er nun selbst seit 2014 zum Thema Nachhaltige Energiesysteme. Obwohl Erneuerbare Energie zum Beginn seines Studiums noch eine Randmaterie darstellte, war Günter Maier sich schon damals deren Bedeutung sicher. Insgesamt ist er der Ansicht, dass Erneuerbare Energie heute allgegenwärtig, in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken und ein wichtiger Bestandteil des Energiemix ist.

Resümee
Zusammenfassend stand neben dem atemberaubenden Ausblick über Wien und dem exklusiven Buffet die Präsentation des Lehrgangs sowie Networking und Erfahrungsaustausch im Mittelpunkt des Business Breakfasts.

Einen Überblick bzw. Impressionen im Hinblick auf das Business Breakfast erhalten Sie hier.

Programmdetails finden Sie unter http://newenergy.tuwien.ac.at

Am 15. Oktober 2015 startet das viersemestrige postgraduale Masterprogramm MSc Renewable Energy in CEE erneut.


Rückfragehinweis
Technische Universität Wien
Continuing Education Center
DI Andrea Würz
T: +43 (0)1 58801-41701
F: +43 (0)1 58801-41799
E: office(at)tuwien.ac.at  
H: http://cec.tuwien.ac.at


Infobox

Follow us
Impressum  Ι  Kontakt